Kulturinitiative: Frauen-Power im März
Unabhängigkeitserklärung und gemüsikalische Instanz

Greven -

Im März bereitet die Kulturinitiative Greven (KI) ebenso charmanten wie „frechen“ Frauen die Bühne. Simone Solga und die „Zuccini Sistaz“ sind zu Gast.

Dienstag, 11.02.2020, 11:00 Uhr aktualisiert: 11.02.2020, 16:43 Uhr
Das gemüsikalische Trio „Zucchini Sistaz“ aus Münster geht als Gesamtkunstwerk durch.
Das gemüsikalische Trio „Zucchini Sistaz“ aus Münster geht als Gesamtkunstwerk durch. Foto: KI Greven

Im März bereitet die Kulturinitiative Greven (KI) ebenso charmanten wie „frechen“ Frauen die Bühne.

Simone Solga ist mit ihrem Programm „Ihr mich auch“ am Freitag, 6. März, 20 Uhr in Greven. Tickets kosten im Vorverkauf 20 Euro (ermäßigt 18 Euro) und an der Abendkasse 23 Euro (ermäßigt 21 Euro).

Die Zucchini Sistaz präsentieren ihre Programm „Falsche Wimpern – echte Musik“ am Freitag, 20. März, um 20 Uhr. Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro (erm. 16 Euro) und an der Abendkasse 21 Euro (erm. 19 Euro). Für diese Veranstaltung sind nur noch wenige Tickets verfügbar.

Beide Veranstaltungen finden im Kulturzentrum GBS (Ballenlager), Friedrich-Ebert-Straße 3-5, Greven, statt.

Tickets gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Kulturinitiative in Greven sowie per Internet unter www.ki-greven.de.

„Ihr mich auch“ – das Kabarettprogramm von und mit Simone Solga holt weit aus: Es war einmal . . . eine Kanzlersouffleuse. Aber die kann nicht mehr. Denn unser Land ist verrückt geworden: Gesinnung ist wichtiger als Verantwortung, Emotionen sind wichtiger als Fakten, Moralisieren ist wichtiger als Kompetenz. Die alte Solga musste also weg, lang lebe die neue Solga.

Und die sagt in ihrem nagelneuen Programm „Ihr mich auch“: Wenn das Volk sich schon nicht wehrt, dann machen wir eben unsere eigene Revolution. „Ihr mich auch“ ist eine zwei Stunden lange Unabhängigkeitserklärung vom Land der Besserwisser, Untergangsprediger und Meisterheuchler.

Die neue Solga ruft uns zu: „Wenn uns das Wasser bis zum Hals steht, wird es höchste Zeit, zu neuen Ufern aufzubrechen.“ Kommen Sie mit!

Im vierten Konzertprogramm des gemüsikalischen Trios „Zucchini Sistaz“ aus der Swing-Metropole Münster darf das Publikum wieder wie gewohnt hingerissen dem Gesamtkunstwerk erliegen und erleben, wie aus nur drei Damen eine ganze Big-Band werden kann.

Die Zucchini Sistaz begeistern auf faszinierende Weise dreistimmig singend. Mit Netzstrümpfen und falschen Wimpern katapultieren die drei frechen Damen die Zuhörer in die goldene Swing-Ära. Ihr musikalischer Fundus speist sich aus der Unterhaltungsmusik der 1920er bis 1950er Jahre, schillert und kokettiert allzu gerne mit Zitaten und Attitüden der gesamten Popularmusikgeschichte. So eröffnen die Zucchini Sistaz kein musikalisches Museum, sondern servieren saftigen Swing. Dreistimmig singen sie Big-Band-Klassiker in halsbrecherischen Minimalinterpretationen.

Denn selbst ist die Frau: Gut im Strumpf stehend begleiten die Zucchini Sistaz ihre nahezu akrobatischen Darbietungen an Kontrabass, Gitarre, Posaune und Flügelhorn. Mit Frische, Verve und einer großen Leidenschaft für ihr Publikum wetteifern die drei Ladies im Zeichen der guten Unterhaltung – wobei eine ordentliche Prise Situationskomik nicht fehlen darf.

Die gemüsikalische Wahlfamilie aus Münster gründete sich 2009 und besteht aus: Sinje Schnittker, singendes Multitalent an Trompete, Posaune und sonstigem Klimbim; Jule Balandat, singende Kontrabassistin und Fachfrau für Zirzensik und Conférence; Tina Werzinger, singende Gitarristin und hinreißende Unterhalterin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7252030?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker