Politisches Frühstück
Der Kandidat bei den Senioren

Greven -

Dietrich Aden, Bürgermeisterkandidat der CDU, hat sich nun bei den Partei-Senioren vorgestellt.

Donnerstag, 20.02.2020, 10:02 Uhr aktualisiert: 20.02.2020, 10:10 Uhr
Dietrich Aden (2.v.l.), Bürgermeisterkandidat der CDU referierte bei der Senioren-Union, die Vorsitzende Christa Waschkowitz-Biggeleben bedankte sich mit Stellvertreter und Kreistagsabgeordnetem Manfred Kleimeyer (l.) – gemeinsam hatten Sie mit Eike Brinkhaus (r.), Ortsvorsitzender der CDU-Greven in der Mitgliederehrung Helmut Kamphues (3.v.l.) für 50 Jahre und Hans-Jürgen Fürst (2.v.r.) für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt
Dietrich Aden (2.v.l.), Bürgermeisterkandidat der CDU referierte bei der Senioren-Union, die Vorsitzende Christa Waschkowitz-Biggeleben bedankte sich mit Stellvertreter und Kreistagsabgeordnetem Manfred Kleimeyer (l.) – gemeinsam hatten Sie mit Eike Brinkhaus (r.), Ortsvorsitzender der CDU-Greven in der Mitgliederehrung Helmut Kamphues (3.v.l.) für 50 Jahre und Hans-Jürgen Fürst (2.v.r.) für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt Foto: CDU

Die Senioren-Union der CDU im Stadtverband Greven hatte zum „Politischen Frühstück“ eingeladen. Die Vorsitzende Christa Waschkowitz-Biggeleben freute sich laut Pressemitteilung, dass Dietrich Aden , der „mit 100 Prozent zum Bürgermeisterkandidaten der CDU Greven gewählt wurde“, zugesagt habe.

Bei seiner Vorstellung war der Saal bei „Winninghof“ bis auf den letzten Platz besetzt. Aden konnte umfassend Ziele darlegen. Sein Credo: „Greven gemeinsam gestalten.“

In seiner Rede hatte Aden die Entwicklung von Greven und vor allem Grevens Bürger im Blick. Am Marktstand hat er bereits das Gespräch mit Bürgern gesucht. Wichtig sei zu erfahren, welche Themen Bürgern wichtig sind. Aden will Greven als wachsende Stadt strategisch mitgestalten. Er betonte, dass sein Ziel nicht nur die Wahl am 13. September sei, sondern auch die Wiederwahl in fünf Jahren:

„Ich möchte die Ernte auch einfahren, deren Saat ich zuvor ausgeworfen habe“.

Seit einem Jahr ist er in Greven unterwegs und fügte an: „Ich bin gerne in Greven und wohne auch hier.“

Ein weiterer Höhepunkt war die Mitgliederehrung. Christa Waschkowitz-Biggeleben überreichte die Urkunde an Hans-Jürgen Fürst für 40 Jahre und an Helmut Kamphues für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Ehrennadel und Präsent erhielten Sie vom Ortsvorsitzenden Eike Brinkhaus und dem Kreistagsabgeordneten Manfred Kleimeyer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7273277?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker