Landjugend in Sprakel, Saerbeck und Greven
Sturm wehte Alien-Augen fort

Greven -

Die Kostümierung wurde in Teilen ein Opfer des Sturmes, die Landjugendlichen selbst blieben beim Karneval aber standfest.

Dienstag, 25.02.2020, 17:01 Uhr
Die Landjugend nahm mit einem Wagen nebst Fußgruppe am Karneval teil.
Die Landjugend nahm mit einem Wagen nebst Fußgruppe am Karneval teil.

Die Landjugend Greven zog am Wochenende mit ihrem Elferrat und ihrer Fußgruppe durch die Straßen. Unter dem Motto „Wir heben ab, nichts hält uns am Boden“ verkleideten sich Pünte Jule Rottmann und Prinz Thomas Roters und der ganze Elferrat als Astronauten.

Lange war zuvor an dem Wagen gebastelt und gemalt worden. Mit ihrem Elferrat warfen die Landjugendlichen Bonbons in Sprakel, Greven und Saerbeck. Die 20-köpfige Fußtruppe, die als Aliens verkleidet war, lief hinterher. Mit ihrem Handwagen und dem Motto „Landeanflug Greven“ begeisterten sie die Zuschauer.

Sie hatten sich vor Karneval getroffen, um Alien-Augen zu basteln, diese hielten leider nicht lange, da der Sturm stärker als der Haarreifen war. Zusammen lief die Truppe durch die Straßen und zog anschließend ins Festzelt nach Greven.

Zum ersten Mal war die Landjugend in Sprakel dabei. „Uns gefiel es trotz des Sturmes Sabine sehr gut“, heißt es in der Pressemitteilung. Die Landjugend freut sich bereits aufs nächste Jahr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7294960?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker