Saisonarbeiter aus Rumänien
Grüner kritisiert Spargelhelfer am FMO

Greven -

Am FMO war noch kurz vor dem Einreiseverbot ein Flieger mit Landarbeitern aus Rumänien gelandet. Friedrich Ostendorff von den Grünen kritisiert das.

Donnerstag, 26.03.2020, 19:20 Uhr
Spargelernte.
Spargelernte. Foto: Oliver Werner

„Gesundheit vor Spargel“ – die Landung einer rumänischen Blueair-Flugmaschine am Flughafen Münster/Osnabrück mit Erntehelfern kommentiert Friedrich Ostendorff MdB, Sprecher für Agrarpolitik der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen im Deutschen Bundestag in einer Pressemitteilung: Es sei schon erstaunlich, wie leichtsinnig der Umgang mit gesundheitlichem Risiko sei, um die Ernte einzufahren.

Das trotz des Wissens um die Situation hier, und auch in Rumänien, Erntehelfer nach Deutschland kommen, sei in seinen Augen unverantwortlich, heißt es in der Mitteilung.

Die Not der Bauern, dass Spargel, Rhabarber und Erdbeeren auf dem Acker bleiben, sei verständlich. Aber in Ausnahmezeiten von Corona sollte die Gesundheit aller im Vordergrund stehen und kreative Lösungen unterstützt werden.

Nach den ersten Aufrufen zeige sich schon jetzt, dass viele hiesige Erntewillige mit anpacken wollten. „Dafür benötigen die Höfe jetzt unbürokratische Hilfe. Bleibt zu hoffen, dass die Unterbringung und die Arbeitsbedingungen der Saisonarbeitskräfte aus Rumänien der aktuellen Situation angepasst sind.“

Falls ein schneller Rückweg für die Menschen nötig werde, sei dieser erst einmal versperrt. Rumänien habe sich abgeriegelt. Es herrsche dort Ausgangssperre und die Flüge von und nach Deutschland seien nun eingestellt.

Die eingeflogenen Spargelhelfer sind offenbar auf Höfen in Niedersachsen eingesetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7345094?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker