Verdrängungswettbewerb an der Bismarkstraße
Marktkauf statt K&K-Markt

Greven -

Edeka greift zu. K&K aus Gronau hat zum Jahresende seine Kündigung für den Markt an der Bismarkstraße erhalten. Eine Verdrängungsgeschichte. Von Günter Benning
Samstag, 30.05.2020, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 30.05.2020, 10:00 Uhr
Familienbetrieb: Rolf Klaas (Mitte), seine Tochter Lisa-Marie (r.) und sein Neffe Sebastian in der K&K-Zentrale in Gronau.
Familienbetrieb: Rolf Klaas (Mitte), seine Tochter Lisa-Marie (r.) und sein Neffe Sebastian in der K&K-Zentrale in Gronau. Foto: Günter Benning
Verdrängung. Was das heißt, kann Rolf Klaas seit Jahren im Lebensmittelmarkt erleben. „Wir sind die letzten Mittelständler in Nordrhein-Westfalen“, sagt Klaas, einer der drei Geschäftsführer von K&K, in der Zentrale in Gronau. 213 Märkte werden hier gesteuert – demnächst wohl einer weniger. Das große Ladengeschäft an der Bismarkstraße wird von Edeka übernommen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7429583?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker