Tragisches Unglück in Greven
Geschwister nach Sturz in Teich gestorben

Greven -

Die beiden zweijährigen Kinder, die am Donnerstag leblos in einem Teich entdeckt wurden, haben nicht überlebt. Sie starben am Freitag in der Universitätsklinik Münster.

Freitag, 26.06.2020, 16:30 Uhr aktualisiert: 26.06.2020, 16:38 Uhr
Tragisches Unglück in Greven: Geschwister nach Sturz in Teich gestorben
Nach dem Sturz in einen Gartenteich in Greven sind zwei kleine Kinder gestorben. Foto: Nord-West-Media TV/dpa

Bei einem tragischen Unglück kamen zwei Kleinkinder im Alter von zwei Jahren ums Leben. Sie waren am Donnerstagnachmittag leblos in einem Teich auf dem Nachbargelände des elterlichen Hauses entdeckt worden. Per Rettungshubschrauber sind die beiden Kinder in einem sehr kritischen Zustand unter lebenserhaltenden Maßnahmen in die Universitätsklinik Münster geflogen worden.

Alle Wiederbelebungsversuche waren jedoch erfolglos, die beiden Kinder konnten nicht mehr gerettet werden. Sie starben am Freitag.

Kein Fremdverschulden

„Es handelt sich beim dem Vorfall um ein sehr tragisches Unglück“, sagt Andreas Bode, Pressesprecher der Polizei Münster, der die Todesnachricht verkündete. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht. Weitere Angaben zum Geschehen wollte die Polizei aus Rücksicht und zum Schutz der betroffenen Familie nicht machen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7468385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker