Vorstand spricht mit Grünen-Kandidat Michael Kösters-Kraft
Vandalismus und mangelhafte Sanitäranlagen ärgern die DJK

Greven -

Brandstifter und dreckige Umkleiden. Zwei Ärgerpunkt, die der DJK-Vorstand mit dem Grünen Bürgermeisterkandidaten Dr. Michael Kösters-Kraft besprach.

Montag, 29.06.2020, 17:30 Uhr
Besuch bei der DJK
Besuch bei der DJK Foto: Grüne

Mit den Mitgliedern des Präsidiums und des Vorstandes Sandra Weddeling , Stephan Bothe und Wolfgang Block führte der Bürgermeisterkandidat der Grünen anregende Gespräche. Die Fusion mit Top Tennis und weiterer attraktiver neuer Sportangebote wie Tanzen und Gymnastik, finden ihren Ausdruck in einer äußerst positiven Mitgliederentwicklung, heißt es in einer Pressemitteilung der Grünen.

Mit 1400 Mitgliedern zählt die DJK zu den größten Vereinen Grevens. Dafür wurden umfangreiche Investitionen ins Vereinsheim getätigt und vier neue Tennisplätze angelegt. Mit dem von der Stadt neu angelegten Kunstrasenplatz bietet die Sportanlage Emsaue für den Bereich Fußball zudem optimale Voraussetzungen.

Mehr als ärgerlich sei der regelmäßig auftretende Vandalismus im Eingangsbereich der Sportanlage, hieß es im Gespräch. Vorsätzlich gelegte Feuer und zerschlagene Flaschen auf der Laufbahn sowie auf dem Hauptplatz bedeuten Mehraufwand und erhöhen die Verletzungsgefahr bei Spielern und Besuchern.

Unzumutbar sei auch der Zustand der Umkleidekabinen im Hallenbadgebäude. Diese würden in der Regel durch die Gastmannschaften genutzt, was aber aufgrund mangelhafter Sanitäranlagen und mäßiger Sauberkeit zumeist unterbleiben müsse.

Weitere Themen waren der mit der Stadt abzuschließende Bewirtschaftungsvertrag für das Sportgelände und die fehlenden Hallenkapazitäten. Die fehlenden Hallenkapazitäten für den Schul- und Vereinssport haben in etwa die Größenordnung einer Dreifach-Sporthalle.

Die Frage, ob eine Halle dieser Größenordnung gebaut werden soll oder dezentral mehrere kleinere, dem örtlichen Bedarf entsprechende Hallen, wurde ausführlich erörtert. Kösters-Kraft schlug vor, durch Abstimmungsgespräche mit den Schulen, Vereinen, Politik und Verwaltung hier eine Lösung zu finden.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7473539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker