Uferseite Biederlack
Zaun zum Schutz der Emsaue

Greven -

Die Emsaue auf der Biederlackseite wird jetzt mit einem Stacheldrahtzaun abgesperrt.

Mittwoch, 08.07.2020, 07:00 Uhr aktualisiert: 13.07.2020, 10:23 Uhr
Mitarbeiter der Bezirksregierung bauen den alten Weidezaun vor dem Biederlackgebäude wieder auf.
Mitarbeiter der Bezirksregierung bauen den alten Weidezaun vor dem Biederlackgebäude wieder auf. Foto: Peter Beckmann

Die Emsaue – vor allem im Bereich vor der Firma Biederlack – soll besonders geschützt und nicht betreten werden. „Leider halten sich nicht alle daran“, sagte eine Pressesprecherin der Bezirksregierung. Und deshalb wird seit einigen Tagen in Absprache mit Stadt Greven und den Naturschutzverbänden von Mitarbeitern der Bezirksregierung der alte Weidezaun aus Stacheldraht wieder aufgebaut.

Auch der Zugang über die Fußgängerbrücke und von der Brücke Nordwalder Straße zur westlichen Seite der Emsaue soll geschlossen werden. „Und in den kommenden Tagen werden dort auch entsprechende Verbotsschilder aufgestellt“, sagte die Pressesprecherin der Bezirksregierung abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7484525?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker