Stadtarchiv bietet Downloads
Futter für Familienforscher

Greven -

Wer mehr über seine Grevener Vorfahren wissen möchte, findet jetzt im greven.net frisch aktualisierte und ergänzte Informationen zum Abrufen:

Freitag, 31.07.2020, 20:00 Uhr aktualisiert: 06.08.2020, 09:30 Uhr
Auf der Internet-Seite der Stadt lassen sich mehrere Dokumente herunterladen, die für die Familienforschung genutzt werden können.
Auf der Internet-Seite der Stadt lassen sich mehrere Dokumente herunterladen, die für die Familienforschung genutzt werden können. Foto: PF

Das Hochzeitsverzeichnis für die Zeit von 1874 bis 1928 und das Geburtenverzeichnis von 1874 bis 1909 sind online.

Dr. Christoph Kuhlmann , Enkel des früheren Kirchen- und Stadtarchivars Karl Schwartze , hat seine bereits veröffentlichten Verzeichnisse überarbeitet und um einige Jahre erweitert. Freundlicherweise stellt er sie der Öffentlichkeit zu Forschungszwecken zur Verfügung.

Die Listen sind, wie auch ein Verzeichnis der Sterbefälle bis 1955, als Downloads auf den Archivseiten der städtischen Website (www.greven.net/stadtinfo_wirtschaft/stadtinfo/geschichte/index.php) veröffentlicht. Sie lassen sich so bequem auch von zu Hause aus recherchieren.

Wer mit den Originalurkunden arbeiten möchte, kann dies im Stadtarchiv Greven montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr tun, außerdem donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Wegen der Corona-Beschränkungen ist ein Besuch im Archiv derzeit aber nur nach vorheriger Anmeldung möglich:  02571 / 920358 oder E-Mail an archiv@stadt-greven.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516316?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker