Umfrage an der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule
Gute Noten für den MKG-Schulhof

SAERBECK -

Die Ergebnisse der Umfrage an der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule liegen vor, insgesamt fällt das Ergebnis recht positiv aus.

Dienstag, 04.08.2020, 10:30 Uhr aktualisiert: 07.08.2020, 15:44 Uhr
In der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule stehen einige bauliche Veränderungen an. Zu diesem Thema gab es eine Umfrage.
In der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule stehen einige bauliche Veränderungen an. Zu diesem Thema gab es eine Umfrage.

Befriedigend bis gut – also etwa eine 2- – in diesem Bereich siedeln die Schüler und Lehrer ihre Saerbecker Maximilian-Kolbe-Gesamtschule an. Das ergab eine Umfrage, die die Verwaltung im April unter den „Bewohnern“ der MKG durchgeführt hatte. Die Ergebnisse dieser Auswertung liegen nun vor und fließen beim Umbau der Saerbecker Lehreinrichtung mit ein.

„Die MKG Saerbeck wird erweitert und soll ein Upgrade bekommen. Wir, die Gemeinde Saerbeck und die MKG, möchten dies in die Tat umsetzen und brauchen eure Hilfe. Denn ihr als Schüler kennt eure Schule einfach am besten. Wir freuen uns auf eure Meinung und eure kreativen Ideen und sammeln diese.“ Mit diesem Auftrag und einem detailliertem Fragen-Katalog waren Claudia Helmer und Andreas Bennemann vom Amt für Planen und Bauen der Gemeinde Saerbeck an Schüler und Lehrer der MKG herangetreten, ehe es anschließend an die Auswertung ging. Ziel ist nunmehr die Erstellung eines finalen Raumkonzeptes für den geplanten Erweiterungsbau der MKG unter Betrachtung des gesamten vorhandenen Schulkomplexes einschließlich der „Alten Hauptschule“.

Die Umfrageergebnisse in der Übersicht (Schüler):

1. Wie gefallen dir die Unterrichtsräume? Warum gefallen sie dir? Oder warum gefallen sie dir nicht?

Ergebnis: Gut 51 Prozent der Schülerschaft verhält sich neutral, elf Prozent der Befragten gefallen die Räume, 33 Prozent stehen Begriffen wie Raumgröße, Raumbeschaffenheit, Grundausstattung sowie Medienausstattung positiv gegenüber. Grundsätzlich wünschen sich die MKG-Schüler größere, hellere sowie bunter gestaltete Räume, eine verbesserte Akustik, bessere Technik (Whiteboards/Internetzugang).

2. Wie gefallen dir die Aufenthaltsbereiche und Lerninseln?

Bei gut 40 Prozent der Befragten kommen die Bereiche gut an. Allerdings gebe es zu wenige Sitzgruppen und eine teilweise schlechte Akustik. 9,4 Prozent sind weniger zufrieden, gut fünf Prozent der Schülerschaft gefällt der Aufenthaltsbereich überhaupt nicht.

Potenzial gibt es offensichtlich in den Bereichen Sauberkeit und Nutzung. Lernzonen sollten von Aufenthaltsräumen getrennt werden. Da die Räume häufig zu voll sind, wäre eine Trennung nach Jahrgängen sinnvoll. Gewünscht werden Entspannungszonen, mehr Sitzmöglichkeiten und eine gemütlichere Einrichtung.

3. Wie gefällt dir der Schulhof?

Dem überwiegenden Teil, nämlich 60 Prozent, gefällt der Schulhof in seiner bisherigen Form, bei weiteren 16 Prozent fällt die Note sogar sehr gut aus. Nur gut fünf Prozent sehen ein Verbesserungspotenzial bei der Gestaltung des Schulhofes. Ausreichend Hygieneartikel müssten vorhanden sein, warmes Wasser zum Händewaschen, zudem sollten die Toiletten häufiger gesäubert werden.

Insgesamt wünschen sich die Saerbecker Schüler eine Verbesserung beim Stichwort Digitalisierung, kreativere Unterrichtsmöglichkeiten und mehr Rückzugsorte. Besonders positiv seien Projekte wie Jugend forscht und Angebote im BEP.

Ergebnisse Lehrer:

1. Wie gefallen Ihnen die Unterrichtsräume?

Nur 15 Prozent der Lehrerschaft gefallen die aktuellen Unterrichtsräume, 35 Prozent sind unzufrieden, der überwiegende Teil der Befragten steht der Fragestellung neutral gegenüber. Verbesserungen wären eine weitere Möglichkeit der Differenzierung und Förderung. Potenzial sieht das MKG-Kollegium bei den Themen: Medienausstattung, Akustik, Lüftung, Sonnenschutz sowie Ruhezonen und Bewegungsmöglichkeiten.

2. Wie gefallen Ihnen die Büros und Lehrerzimmer?

35 Prozent der Befragten sind mit den Räumlichkeiten unzufrieden. Kritikpunkte sind ein zweckentfremdeter Ruheraum, veraltete Sanitärraume und insgesamt zu wenig Fläche. In diesem Bereich würde sich die Lehrerschaft eine bequemere Bestuhlung, mehr Schränke und Fächer wünschen. Zudem erhoffen sich die MKG-Lehrer mehr digitale Arbeitsplätze und eine verbesserte Nutzung der Ruheräume.

3. Wie gefallen Ihnen die Toilettenräume?

Hier fällt die Auswertung eindeutig aus. Die Räume werden überwiegend als zu klein empfunden, es fehlen Hygieneartikel, zudem werden die Toiletten als unsauber und schlecht belüftet beschrieben. Mit über 60 Prozent ist der Grad der Unzufriedenheit groß.

Die Lehrer wünschen sich eine angenehmere Atmosphäre sowie eine Erweiterung und Modernisierung.

4. Wie gefällt Ihnen der Schulhof?

Insgesamt fällt das Ergebnis sehr positiv aus. Über 50 Prozent der befragten Lehrer äußerten sich in der Umfrage zufrieden. Es fehlten allerdings Einrichtungen wie ein Schülercafé. Ein zweiter Fußballbereich und weitere Bewegungsangebote seien erstrebenswert. Insgesamt wünscht sich die Saerbecker Lehrerschaft mehr Räume für Differenzierung und Inklusion, mehr Bücherwagen und eigene Räume für Sonderpädagogik. Zudem müsse das Gedränge am Kiosk besser organisiert werden.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7520468?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker