Auch der Kunsthandwerkermarkt ist abgesagt
„Es macht keinen Sinn“

Greven -

Der Kunsthandwerkermarkt im Ballenlager und in der Kulturschmiede Mitte Oktober muss ausfallen.

Dienstag, 22.09.2020, 10:13 Uhr aktualisiert: 22.09.2020, 10:16 Uhr
Kunsthandwerk im Ballenlager? Damit wird es in diesem Jahr nichts werden.
Kunsthandwerk im Ballenlager? Damit wird es in diesem Jahr nichts werden. Foto: oh

Die Stadtfeste mussten nach und nach abgesagt werden. Aber: Die ersten Flohmärkte haben wieder stattgefunden und gaben Grund für ein kleines bisschen Hoffnung. Gestern bekamen die Aussteller dann Post von Greven Marketing: Der Kunsthandwerkermarkt im Ballenlager und der Kulturschmiede Mitte Oktober muss ebenfalls ausfallen.

Peter Hamelmann , Chef von Greven Marketing, bedauert die Absage sehr. „Aber unter den corona-bedingten Vorgaben macht es keinen Sinn den Kunsthandwerkermarkt durchzuführen“, erklärt er auf Anfrage. Allein die höchstens zugelassene Zahl an Besuchern, die sich gleichzeitig im Ballenlager aufhalten dürften, mache die Durchführung sinnlos. „60 bis 70 Personen dürften gleichzeitig im Ballenlager sein, zieht man die Aussteller ab, können gerade mal zehn oder 20 Besucher sein“, erklärt er.

Hinzu komme, dass ein funktionierendes Einbahnstraßensystem nicht praktikabel sei. „Da dürfte niemand an einem Stand stehen bleiben und die Waren begutachten.“ Weiteres Hindernis: „Wir müssten mindestens doppelt so viel Personal einsetzen, das die Besucherzahlen kontrolliert.“

Sein Resümee: „Mit einem Kunsthandwerkermarkt in diesen Zeiten mit diesen Vorgaben machen wir Niemanden eine Freude, zusätzlich wäre es für alle Beteiligten ein finanzielles Verlustgeschäft.“

Und wie geht es weiter? Zum Beispiel mit dem zweitägigen Weihnachtsmarkt in der GBS? „Dazu kann ich noch relativ wenig sagen, da ist auch noch Zeit“, so Hamelmann. Da müsse man abwarten, wie sich die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Vorschriften entwickeln. „Aber beim Weihnachtsmarkt haben wir mehr Optionen auf Open-Air-Stände.“

Letztendlich geht er davon aus, dass Anfang Oktober eine Entscheidung zum Weihnachtsmarkt in der GBS und auch zum Weihnachtsmarkt in Reckenfeld fallen werde.

Aber so richtig optimistisch klingt er nicht wirklich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7596110?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker