Egon Koling blickt auf seine Vorsitzenden-Zeit in der Kulturinitiative zurück
„Eine ausgesprochen schöne Zeit“

Greven -

Das Resümee könnte kaum positiver ausfallen. „Die KI war meine Sache.“ Die Aufgabe, die Kulturinitiative zu führen, sei „interessant und notwendig“ gewesen. „Es war eine ausgesprochen schöne Zeit“, sagt Egon Koling. Nach fast 14 Jahren gab er nun den KI-Vorsitz ab. Von Oliver Hengst
Donnerstag, 01.10.2020, 19:25 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 01.10.2020, 19:25 Uhr
Egon Koling mit einer Karikatur aus dem Jahr 2006: Den Karren aus dem Dreck zu ziehen war eine Teamleistung.
Egon Koling mit einer Karikatur aus dem Jahr 2006: Den Karren aus dem Dreck zu ziehen war eine Teamleistung. Foto: Oliver Hengst
So schnell kann es manchmal gehen: An einem Tag noch „normales“ Mitglied, am nächsten schon Vorsitzender. So ähnlich ging es Egon Koling Ende 2006. „Ich habe schon Veranstaltungen der KI besucht“, sagt er. Und zwar auch schon zu einem Zeitpunkt, als die Kulturinitiative noch an der Emsdettener Straße zuhause war. Aber Verantwortung im Verein trugen andere.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7611950?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker