Beim Apfelfest gibt Obstbauer Alfred Helmig Einblick in seine Arbeit mit alten Sorten
Geheimrat zum Reinbeißen

Greven -

Der Herbstapfel Prinz Albrecht von Preußen oder der saftig-süßsäuerliche Geheimrat Dr. Oldenburg sorgte bei den Besuchern beim alljährlichen Apfelfest für Aufsehen. Von Jannis Beckermann
Dienstag, 13.10.2020, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 13.10.2020, 11:00 Uhr
Der Herr der Äpfel: Apfelbauer Alfred Helmig. Beim traditionellen Apfelfest auf seinem Hof an der Landskrone in Schmedehausen drehte sich alles um das süß-saure Lieblingsobst der Deutschen.
Der Herr der Äpfel: Apfelbauer Alfred Helmig. Beim traditionellen Apfelfest auf seinem Hof an der Landskrone in Schmedehausen drehte sich alles um das süß-saure Lieblingsobst der Deutschen. Foto: Jannis Beckermann
Es gibt ja Apfelsorten, die kennt jeder aus dem Supermarkt. Braeburn oder Pink Lady zum Beispiel. Aber solche Namen wecken bei Alfred Helmig dann doch ganz schnell die Leidenschaft. Schnöde Standard-Äpfel?
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7629696?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7629696?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker