City-Orchester spielt für Heim-Bewohner
Senioren hören am Fenster zu

Greven/Reckenfeld -

Die Musikalische Veranstaltung fand auf dem Vorplatz der Einrichtung statt und die Senioren freuten sich über diese gelungene Abwechslung.

Dienstag, 27.10.2020, 12:00 Uhr aktualisiert: 29.10.2020, 10:34 Uhr
Geschützt vor Regen spielte das City Orchester Greven vor dem Gertrudenstift.
Geschützt vor Regen spielte das City Orchester Greven vor dem Gertrudenstift. Foto: Elena Theile

Unter grünen Pavillons, geschützt vor Regen, eingepackt in ihre roten Fleecejacken spielten die Musiker des City Orchesters Greven am Freitagnachmittag vor dem Gertrudenstift.

Eine seltene Ausnahme, denn Auftritte für das Orchester finden derzeit coronabedingt nicht statt.

„Für Senioren ist die Situation im Moment noch viel schlimmer“, erzählt Lothar Nolting , zweiter Vorsitzender des City Orchesters, „umso schöner ist es, die Menschen dann gerade in diesen Zeiten mit Musik begeistern zu können.“

Da es dem Orchester durch die Pandemie nicht möglich war, im Gebäude zu spielen, fand die musikalische Veranstaltung auf dem Vorplatz der Einrichtung statt. An den Fenstern rundherum sah man die Köpfe zahlreicher Bewohner, die den Auftritt von dort aus beobachteten und mit Begeisterung der Musik lauschten.

Am Morgen habe die Durchführung des Konzertes noch auf der Kippe gestanden, berichtet Sandra Dirks vom City Orchester. Der Grund dafür: Regen. Letztlich konnte das Orchester aber doch auftreten – über den Musikern wurden Pavillons als Regenschutz aufgebaut. „Jeder hat etwas mitgebracht, um das zu ermöglichen“, erzählt Sandra Dirks.

Schon zwei weitere Auftritte dieser Art hatte das Orchester veranstaltet: in einem Altenheim in Münster und in einem in Reckenfeld.

Nach dem Konzert in Greven beginne nun das Einstudieren von Weihnachtsliedern, berichtet Sandra Dirks.

Am 18. Dezember spielt das Orchester wieder am Gertrudenstift – um die Weihnachtszeit einzuleiten.

Die Proben des Orchesters finden aktuell coronabedingt in einer großen Halle der Tischlerei Hermsen statt. Diese werde jeden Montag ausgeräumt, um Platz für das Orchester zu schaffen, berichtet Dirks.

Das Orchester sei immer auf der Suche nach Nachwuchs, erzählt sie. Jeder, der gerne wieder ans Instrument wolle, oder bereits eines spiele, könne sich einfach melden oder montags bei einer Probe vorbeischauen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7650215?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker