Sonntag ist Allerheiligen
„Es war hier gespenstisch leer“

Greven -

An Allerheiligen besuchen die Menschen traditionell ihre Angehörigen auf den Friedhöfen. Jedenfalls war das früher so. Aber: „Auch an diesem Tag kommen immer weniger Menschen“, erklärt Friedhofsgärtner Henrik Schlott. Von Peter Beckmann
Samstag, 31.10.2020, 16:54 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 31.10.2020, 16:54 Uhr
Geschmückte Gräber, brennende Kerzen – an Allerheiligen besuchen die Menschen ihre verstorbenen Angehörigen.
Geschmückte Gräber, brennende Kerzen – an Allerheiligen besuchen die Menschen ihre verstorbenen Angehörigen. Foto: Matthias Ahlke
Nein, an den Tod mag niemand gerne denken, vor allem und gerade in Corona-Zeiten nicht. Aber: An Allerheiligen (1. November) ist das anders, da besuchen die Menschen traditionell ihre Angehörigen auf den Friedhöfen. Jedenfalls war das früher so.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7656092?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7656092?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker