Abschluss der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ in Reckenfeld
Vom großen Erfolg überrascht

Reckenfeld -

Die Premiere in diesem Jahr soll keineswegs ein Einzelfall bleiben.

Donnerstag, 26.11.2020, 11:30 Uhr
In den vergangenen Wochen kamen viel mehr Pakete zusammen als zunächst erhofft.
In den vergangenen Wochen kamen viel mehr Pakete zusammen als zunächst erhofft. Foto: Privat

Es sieht fast so aus, als hätten die Reckenfelder darauf gewartet, dass die Aktion endlich auch im Ortsteil angeboten wird. „Das haben wir tatsächlich von einer Dame auch genau so gehört, die bislang immer nach Greven gefahren ist und nun froh ist, dass es das auch in Reckenfeld gibt“, sagt Tanja Wermers .

Die Leiterin der Kita „Reckenfelder Rasselbande“ kannte die Aktion „ Weihnachten im Schuhkarton“ aus Saerbeck, wo sie früher tätig war, und hat sie nun auch in Reckenfeld an den Start gebracht. Die Premiere hätte kaum besser laufen können. „Es war ein voller Erfolg“, bilanziert Tanja Wermers zufrieden.

Man habe sich anfangs ein sehr niedriges Ziel gesetzt und wäre schon froh gewesen, wenn man eine niedrige zweistellige Zahl an Paketen zusammengekommen hätte – eigentlich, so Tanja Wermers, hatte sie mit weniger als zehn gerechnet. Doch am Ende kamen sagenhafte 40 Pakete zusammen. „Fantastisch“, sagt die Ideengeberin über dieses unerwartete Ergebnis.

Viele der 40 Pakete haben Eltern der Kita beigesteuert. „Wir hatten aber auch viel externe Unterstützung“, freut sich Tanja Wermers. Unter dem Strich seien sicher rund die Hälfte der Pakete von Menschen gespendet worden, die nicht direkt mit der Kita in Verbindung stehen.

Die Premiere in diesem Jahr soll keineswegs ein Einzelfall bleiben. Es werde „definitiv“ im kommenden Jahr wieder eine Neuauflage geben, sagt Tanja Wermers. Mehr noch: „Wir würden das sehr gern in Reckenfeld etablieren.“ Der Erfolg gibt ihr recht.

Die Reckenfelder Pakete hat sie bereits zu einer Sammelstelle in Saerbeck gebracht. Von dort aus sind sie nach Berlin weitertransportiert worden. Von der Hauptstadt aus gehen sie nun auf die Reise um die Welt. Das konkrete Ziel-Land für die Reckenfelder Pakete kennt Tanja Wermers nicht, klar ist aber, dass die Päckchen für Kinder in Osteuropa bestimmt sind.

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine Aktion von „Samaritan‘s Purse“. Teilnehmer sind aufgerufen, die Schuhkartons mit einer bunten Mischung an Geschenken zu befüllen: etwa Kleidung, Kuscheltiere, Hygieneartikel, Spielzeug, originalverpackte Süßigkeiten und Schulmaterialien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7695664?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker