Was Grevenerinnen in den USA zum Capitol-Drama sagen
Tief betroffen aber nicht überrascht

Greven/Utah -

Die Grevenerin Judith Rognli wohnt in Süd-Utah in den USA. Hier sagt sie, wie sie und ihre Umgebung die Unruhen in Washington wahrgenommen haben. Von Günter Benning
Samstag, 09.01.2021, 08:14 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 09.01.2021, 08:14 Uhr
Judith Rognli mit Sohn bei einer Fahrradtour in Süd-Utah. Sie arbeitet dort in einer Fahrradwerkstatt, ihr Mann organisiert Outdoor-Reisen.
Judith Rognli mit Sohn bei einer Fahrradtour in Süd-Utah. Sie arbeitet dort in einer Fahrradwerkstatt, ihr Mann organisiert Outdoor-Reisen. Foto: Rognli
Judith Rognli, geb. Paral, lebt in Süd-Utah. 2016 ist sie mit ihrem amerikanischen Mann und ihrem Sohn in die USA ausgewandert: „Wie viele hier schauen wir gerade gebannt nach Washington und in die Medien. Mein Mann und ich hatten uns natürlich gewünscht, dass der Machtwechsel ruhig über die Bühne geht, wir sind aber nicht überrascht.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757839?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7757839?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker