Branchenübergreifendes Angebot für alle Generationen und Qualifikationen
Jobmesse am FMO verschoben

Greven -

Corona ist Schuld. Die am FMO geplante Jobmesse wird verschoben ans Jahresende.

Donnerstag, 21.01.2021, 11:20 Uhr aktualisiert: 22.01.2021, 13:13 Uhr
Reisemesse am FMO – auch sie konnte nicht stattfinden.
Reisemesse am FMO – auch sie konnte nicht stattfinden. Foto: -

Die erste „Jobmesse Münster/Osnabrück“ wird wegen der Corona-Pandemie verschoben. Die Jobmesse, ursprünglich für Ende Februar geplant, kann aufgrund der aktuellen Situation nicht wie geplant stattfinden. Dies gibt die veranstaltende „Barlag Werbe-Messeagentur GmbH“ aus Osnabrück bekannt. Der Ausweichtermin für die Messepremiere im Terminal des Flughafens Münster/Osnabrück ( FMO ) ist das Wochenende 20./21. November 2021.

Das Karriereevent bietet Bewerbern und Arbeitgebern laut Pressemitteilung die Gelegenheit, sich am Messestand face to face kennenzulernen.

Stefan Süß, Geschäftsführer der Agentur Barlag, erklärt dazu: „Wir freuen uns sehr darauf, im Spätherbst dieses Jahres eine weitere Plattform des persönlichen Kontakts für ausstellende Unternehmen und motivierte Bewerber in der Region bieten zu können. Dabei wünschen wir uns natürlich, dass viele Unternehmen gerade jetzt die Chance ergreifen, Flagge zu zeigen und sich insbesondere aufgrund der aktuellen Umstände als zukunftsweisender attraktiver Arbeitgeber auf der Premierenveranstaltung der jobmesse münster|osnabrück präsentieren.“

Am neuen Termin wird es ein branchenübergreifendes Angebot für alle Generationen und Qualifikationen geben – abgerundet durch ein informatives Programm, etwa mit kostenfreien Bewerbungs-Checks, Fotoservices und zahlreichen Workshops und Vorträgen. Neben dem Event am FMO veranstaltet die Agentur Barlag außerdem die 14. Jobmesse Münster im Mai 2021 in der Halle Münsterland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7775777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker