Wie Studierende das erste Semester unter Corona-Bedingungen erleben
Fühlt sich kaum wie Studieren an

Greven -

Corona treibt auch die Studierenden ins Home-Office. Zwei Studentinnen aus Greven berichten, wie es läuft. Judith Budde sagt: „Es ist schon komisch, aber seit meinem Studienstart war ich nur einmal in der Bibliothek in Münster. Andere Uni-Gebäude kenne ich noch nicht von innen.“ Von Luca Pals
Montag, 25.01.2021, 05:51 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 25.01.2021, 05:51 Uhr
Judith Budde studiert Wirtschaft und Recht an der WWU.
Judith Budde studiert Wirtschaft und Recht an der WWU. Foto: Luca Pals
Anfang Oktober: Münster – und vor allem die nähere Umgebung der Uni-Gebäude – verwandeln sich in Party-Meilen. Zahlreiche „Erstis“ wandern in kleineren und größeren Gruppen zu ihren ersten Info-Veranstaltungen, lernen die Stadt und neue Freunde kennen und treffen sich am Abend zum Feiern – Anstoßen auf den Studienstart.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7782841?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7782841?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker