Alte Münsterstraße – weiter mit angepasster Fassade
Zu wenige geförderte Wohnungen?

Greven -

35 Prozent Sozialquote für neue Bauvorhaben werden nicht erfüllt, das wirft Fragen auf. Von Günter Benning
Freitag, 05.02.2021, 10:45 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 05.02.2021, 10:45 Uhr
Zwei Entwürfe: Oben von 2015, unten von 2020 an der Alten Münsterstraße.
Zwei Entwürfe: Oben von 2015, unten von 2020 an der Alten Münsterstraße. Foto: Architekturbüro Schlüter
Der eine spricht von „Schildbürgerstreich“ (Dirk Nolte, Linke). Der andere ist ob der Zahlen „entsetzt“ (Dr. Henning Brockfeld, Grüne). Nur zehn Prozent der Wohnungen in dem neuen Schlüter-Gebäude an der Alten Münsterstraße sollen laut Verwaltung sozial gefördert werden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7801534?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7801534?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker