Ab Montag wieder eingeschränkter Regelbetrieb
Wechselunterricht – nur alle zwei Tage zur Schule

Greven -

Langsame Rückkehr zur Normalität. Ab der kommenden Woche kommen auch Grevens Schüler im Wechseltakt zurück in ihre Klassen.

Donnerstag, 18.02.2021, 09:00 Uhr
Unterricht in der Martinigrundschule während der Corona-Krise. Jetzt dürfen die Schüler wieder etappenweise zurück in ihre Klassen.
Unterricht in der Martinigrundschule während der Corona-Krise. Jetzt dürfen die Schüler wieder etappenweise zurück in ihre Klassen. Foto: Günter Benning

Endlich wieder echte Schule: Ab Montag, 22. Februar, gehen die Grundschulen in Greven wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb über. Auch die Oberstufen- bzw. Abschlussklassen der weiterführenden Schulen wechseln in diesen Modus, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Grundschulen

In den Grundschulen gilt dann:

  • Der Unterricht findet abwechselnd als Präsenz- und Distanzunterricht statt. An den meisten Grundschulen geht jedes Kind der 1. bis zur 4. Klassenstufe alle zwei Tage zur Schule, in den Tagen dazwischen erledigt es die Aufgaben zu Hause.
  • Einige Grundschulen sehen einen Gruppenwechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht für alle Kinder am Montagvormittag vor, darüber informieren die Elternbriefe der Schulen.
  • Für die wenigen Schülerinnen und Schüler, die von dieser Montagsregelung betroffen sind, kann kein Extra-Schulbusverkehr am Montagvormittag angeboten werden.
  • An den Präsenztagen in der Schule müssen die Kinder während des gesamten Unterrichts eine Mund-Nase-Maske tragen.

Schulen informieren

  • Die meisten Kinder der 3. und 4. Klassen haben an jedem Präsenztag fünf bzw. sechs Stunden Unterricht, die meisten Kinder der Klassen 1 und 2 haben vier bzw. fünf Stunden.
  • Welche Lerngruppen wann in die Schule kommen sollen, regeln die Schulen selbst, es wird den Eltern rechtzeitig mitgeteilt.
  • Die Angebote des Offenen Ganztags (OGS) werden noch nicht wieder regelhaft aufgenommen. Für Schülerinnen und Schüler, die an den Tagen im Distanzunterricht zu Hause keine Betreuung haben, können Eltern nach wie vor eine Notbetreuung in der Schule in Anspruch nehmen. Dafür ist eine Anmeldung bei der jeweiligen Schule erforderlich.

Geteilte Kurse

An den weiterführenden Schulen in Greven gelten unterschiedliche Regelungen zum Distanz- bzw. Präsenzunterricht für die Abschlussklassen 10 und für die Schülerinnen und Schüler der Stufen Q1 und Q2. Der Präsenzunterricht findet dort in der Regel in geteilten Klassen bzw. Kursen statt.

  • Der Busverkehr in Greven wird am Montag zurück in den Normalbetrieb wechseln, bis dahin werden auch alle für den Busverkehr genutzten Nebenstraßen wieder gut befahrbar sein. Zusätzlich zu der üblichen Zahl der Fahrzeuge werden zu Schulbeginn und -ende täglich fünf weitere Busse fahren, um die Personenzahl in den Bussen zu reduzieren.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7825073?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker