Neubau der Feuerwehr mit multifunktionalen Elementen
Kein Extra-Raum fürs Blasorchester

Gimbte -

Einen Jugendraum gibt es schon. Aber die Wunschliste hört nicht auf. Das Blasorchester Gimbtes geht aber leer aus. Von Oliver Hengst
Freitag, 05.03.2021, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 05.03.2021, 06:00 Uhr
Auf einer Freifläche an der Überwasserstraße in Gimbte sollen bis zum ersten Quartal 2023 die neue Feuerwache mit Jugendraum und ein Bolzplatz entstehen.
Auf einer Freifläche an der Überwasserstraße in Gimbte sollen bis zum ersten Quartal 2023 die neue Feuerwache mit Jugendraum und ein Bolzplatz entstehen. Foto: Oliver Hengst
Es dauerte schon ein paar Minuten, aber dann ging Cosimo Palomba in der Sitzung des Bezirksausschusses Gimbte doch ein wenig der Hut hoch. Beherrscht, aber emotional, wandte sich der Erste Beigeordnete an die Lokalpolitiker und die Besucher im Ballenlager. Vor allem an Manfred Asche vom Blasorchester Gimbte, der für den geplanten Neubau (Feuerwehr/Jugendraum) mehr Platzbedarf für das Orchester angemeldet hatte. „Wir machen dieses Fass jetzt nicht nochmal neu auf“, sagte Palomba bestimmt. „Eine neue Raumplanung wird es nicht geben.“ Diese sei von der Verwaltung, Gimbter Wünsche aufnehmend, mehrfach angepasst und mittlerweile von vier Ausschüssen bestätigt worden. Kita, Feuerwehr, Jugendraum – man plane seit zwei Jahren. „Wir packen alle großen Themen in Gimbte an“, sagte Palomba, der die Dimensionen „schon fast historisch“ nannte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7850264?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7850264?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker