Böse Überraschung
Anliegerin der Marktstraße muss für die Fahrt zu ihrem Parkplatz bezahlen

Greven -

Sie hat einen Parkplatz vor ihrem Haus in der Marktstraße. Als neulich die elektronische Poller aktiviert wurden, erlebte die Anliegerin Brigitte Rinn eine böse Überraschung. Von Günter Benning
Donnerstag, 01.04.2021, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 01.04.2021, 07:00 Uhr
Brigitte Rinn vor ihrem Parkplatz: Es ärgert sie, dass sie künftig für die Fahrt durch die Fußgängerzone bezahlen soll.
Brigitte Rinn vor ihrem Parkplatz: Es ärgert sie, dass sie künftig für die Fahrt durch die Fußgängerzone bezahlen soll.
Von ihrer Hauseinfahrt ist der neue elektronische Poller an der Einfahrt zur Marktstraße genau 26 Meter entfernt. Brigitte Rinn steht hinter dem blauen Gitter rund um die schmucke gelbe Villa, die sie mit ihrem Mann bewohnt. Dafür, dass sie mit ihren zwei Pkw die 26 Meter aus und in die Fußgängerzone fahren dürfen, sollen die Rinns 320 Euro bezahlen. Im Jahr.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7895156?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7895156?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker