Setex schließt Färberei
65 Mitarbeiter verlieren den Job

Greven -

Das Textilunternehmen Setex schließt im Werk in Greven die Färberei. In diesem Zusammenhang werden bis Ende des Jahres 65 Mitarbeiter ihren Job verlieren. Von Peter Beckmann
Mittwoch, 31.03.2021, 15:02 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 31.03.2021, 15:02 Uhr
Ein älteres Luftbild des Unternehmens Setex: Von dem Unternehmen bleiben nur die beiden Webereien erhalten. Eine Umsiedlung nach Reckenfeld ist vom Tisch und auch ein Baugebiet an Stelle des Unternehmens wird es nicht geben.
Ein älteres Luftbild des Unternehmens Setex: Von dem Unternehmen bleiben nur die beiden Webereien erhalten. Eine Umsiedlung nach Reckenfeld ist vom Tisch und auch ein Baugebiet an Stelle des Unternehmens wird es nicht geben. Foto: Peter Beckmann
Textilindustrie in Deutschland? Dass das immer schwieriger wird, dürfte jedem klar sein, der die Jeans sieht, die für zehn Euro beim Discounter verkauft wird, oder das T-Shirt, das gar nur drei Euro kostet. Das hat Konsequenzen: Das Unternehmen Setex wird im Laufe des Jahres weitere 65 Mitarbeiter entlassen. Das bestätigte Setex-Chef Konrad Schröer auf Anfrage. „Das ist eine sehr traurige Entwicklung“, sagte Schöer, hatte aber eine handfeste Begründung. „In Greven haben wir schon seit einiger Zeit kein Geld mehr verdient.“ Geschlossen wird der Bereich Ausrüstung und Veredlung, sprich die Färberei. Die soll um Ende des Jahres auslaufen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7895158?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7895158?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker