Halbe Reckenfelder Familie wegen Körperverletzung angeklagt
Beide Opfer sagen nicht die Wahrheit

Greven-Reckenfeld/Steinfurt -

Da ist ein Ehestreit mal so richtig eskaliert: Reichlich unschöne Worte, zerstochene Reifen, Handgreiflichkeiten – damit musste sich nun das Amtsgericht befassen. Von Matthias Lehmkuhl, Matthias Lehmkuhl
Donnerstag, 29.04.2021, 11:05 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 29.04.2021, 11:05 Uhr
Halbe Reckenfelder Familie wegen Körperverletzung angeklagt: Beide Opfer sagen nicht die Wahrheit
Die Aufzeichnung einer Überwachungskamera half größtenteils zu beweisen, dass am Dienstag im Amtsgericht Steinfurt sowohl die vier Täter als auch die beiden Opfer nicht ganz die Wahrheit sagten. Auf der Anklagebank saß eine halbe Familie aus Greven-Reckenfeld. Der 54 Jahre alte Vater, die 23 Jahre alte Tochter und seine zwei Söhne im Alter von 29 und 32 Jahren waren wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung angeklagt. Als einzigem der vier Angeklagten stand dem ältesten Sohn ein Rechtsanwalt bei. Das am 25. Januar vergangenen Jahres aufgezeichnete Video zeigte, dass es in der Zeit von 11 bis 11.30 Uhr morgens auf dem Vorplatz der Reckenfelder Freilichtbühne zu einer Auseinandersetzung kam, an der zunächst die 23 Jahre alte Angeklagte, ihr 26 Jahre alter Schwager und dessen 38 Jahre alter Schwager beteiligt waren. Außerdem stieß später auch die Mutter der Täterin dazu.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7940056?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7940056?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker