„Lernen fördern“ bereitet Angebote vor
Mit Sommer-Nachhilfecamps gegen Corona-Defizite

Greven -

Um Schülern die Möglichkeit zu eröffnen, verpassten Lernstoff nachzuholen, will die Landesregierung Geld für Nachhilfe zur Verfügung stellen. Auch in Greven soll es entsprechende Angebote geben. Von Oliver Hengst, Oliver Hengst
Freitag, 30.04.2021, 06:08 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.04.2021, 06:08 Uhr
Im Moment sind die meisten Klassenräume in Greven leer, zumindest findet kein Präsenzunterricht statt. Lernbedingungen, die manchen Kindern schwer zu schaffen machen.
Im Moment sind die meisten Klassenräume in Greven leer, zumindest findet kein Präsenzunterricht statt. Lernbedingungen, die manchen Kindern schwer zu schaffen machen. Foto: dpa
Dass Schüler zum Teil massive Probleme mit dem Lernen in der Coronazeit haben, steht für viele Mitglieder des Schulausschusses fest. Die Frage scheint nur zu sein, wie groß das Problem ist, das auch auf die Schulen (und die Stadt) zukommt. Denn unter anderem wird eine deutlich erhöhte Anzahl an Sitzenbleibern erwartet. Aktuell, aber auch noch in Jahren.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7941963?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7941963?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Nachrichten-Ticker