Tanki
Vom Tankstellenpächter zum Wirt

GREVEN -

„Tanki“ heißt mit bürgerlichem Namen Christian Schürhaus und ist heute der Wirt des Restaurants „Otto forever“ an der Marktstraße. Aus der alten Gaststätte „Otto“ ist eine beliebte Kneipe geworden, gemütlich eingerichtet, wo man sich gerne mit Freunden trifft. Und außerdem ist es ein anerkanntes Restaurant geworden. Ludwig Otto, dessen Bild im Schankraum hängt, hätte seine helle Freude daran. Seinen Spitznamen „Tanki“ bekam Christian Schürhaus als Pächter einer Tankstelle an der Saerbecker Straße. Sie stand dort bis zum Jahre 1996, wurde dann aufgegeben und abgerissen. Den dadurch geschaffenen neuen (Park-)Platz vor der ehemaligen Werkstatt „Reifen Fauth“ gab es bis zum Mai 2018. Nun entsteht dort ein großes Wohnhaus. „Tanki“ ist aber auch der Wirt der Gaststätte „Tankis Strandbar“ am „Beach“, also auf der großen Veranstaltungsfläche an der Grevener Ems. Diese Gaststätte ist dann „in Betrieb“, wenn am „Beach“ eine Veranstaltung stattfindet und überraschenderWeise auch an jedem Tag mit gutem Wetter. Und heute heißt diese Gaststätte, die inzwischen eine gemütliche Kneipe und ein gutes Restaurant geworden ist, zur Erinnerung an ihn laut Ausleger „Ottos Forever“. So hat man das Gefühl, Ludwig Otto lebt unter uns weiter. Foto: Bez

Mittwoch, 16.01.2019, 17:38 Uhr aktualisiert: 16.01.2019, 17:44 Uhr
„Tanki“ alias Christian Schürhaus hat es als einer der wenigen lebenden Grevener auf die Liste der typischen Grevener Begriffe gebracht.
„Tanki“ alias Christian Schürhaus hat es als einer der wenigen lebenden Grevener auf die Liste der typischen Grevener Begriffe gebracht. Foto: Bez
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6326063?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F5738115%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker