Horstmar
Neue Küsterin in Leer

Dienstag, 24.11.2009, 17:11 Uhr

Horstmar-Leer - In der Kirche von Ss. Cosmas und Damian in Leer gibt es eine neue Küsterin. Die  31 Jahre alte Sandra Oellerich-Over hat ihren Dienst jetzt angetreten. Sie wohnt seit August dieses Jahres mit ihrem Mann Guido und ihrer achtjährigen Tochter Nina an der Straße Zum Esch 53. Die Familie ist aus Borghorst zugezogen.

Durch Ausschreibungen in den Tageszeitungen und Bekanntgabe in der Kirche erfuhr die gebürtige Münsteranerin vom Stellenangebot. Aus der Reihe weiterer Bewerberinnen erhielt sie für den 15- Stunden-Job im Monat den Zuschlag. „Ich habe mich schlau gemacht, was so die Aufgaben einer Küsterin sind,“ gibt Sandra Oellerich-Over gerne zu. Sie habe festgestellt, dass das genau die Tätigkeit sei, die sie sich vorstellen könne. In Münster habe sie lange Zeit als Messdienerin am Altar von St. Nikolaus gedient. Bei der Einarbeitung hat Bernhard Kreimer seine Nachfolgerin unterstützt. Der 72-Jährige ist froh, dass er den Küsterdienst nicht mehr wahrnehmen muss. Diesen hatte er in der Vakanz nach dem Tod von Annette Bömer angetreten.

Die Morgenschicht der Küsterin beginnt eine Stunde vor dem Gottesdienst. Sie muss Kerzen anzünden und die Beleuchtung anschalten. Zu ihren Aufgaben zählt auch die Gabenbereitung, das Auslegen der Messgewänder und der Gebetstexte. Jetzt im Winter ist aufheizen angesagt. Abends muss Sandra Oellerich-Over die Kirche wieder abschließen. „Ich freue mich auf die Aufgaben in der Gemeinde, da ich mit vielen Leuten zusammenkomme und dadurch auch in Leer bekannter werde,“ hofft die Küsterin. Schließlich wohne sie und ihre Familie gerne in Leer. „Die Leute sind hier nicht so hektisch wie in Münster, es ist wie Urlaub“, so Oellerich-Over.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/314571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F699372%2F699374%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker