Horstmar
Immer Ärger mit den Eltern

Montag, 07.03.2011, 11:03 Uhr

Horstmar - „Horstmar, helau!“ ertönte es am Sonntagnachmittag durch das Vereinsheim der Bruderschaft St. Katharina. Dort hatte das Kinderprinzenpaar , Prinz Lars I. (Overkamp) und Prinzessin Sophie I. (Stanitzok), das Zepter in der Hand und zelebrierte mit seinem Gefolge und vielen anderen Kindern und Eltern den Büttnachmittag. Durch das vielseitige Programm führten Marina und Lena Burrichter gemeinsam mit Linus Voges.

Die „Burgkatharinchen“, die an diesem Wochenende mehrmals auftraten, zeigten auch beim Kinderkarneval ihr Können. Die Formation „Flummis“ machte den Anfang und präsentierte den Schäfchentanz, für den sie viel geprobt hatten (die WN berichteten). Die Funkenmariechen überreichten nach der gelungenen Vorstellung einen Karnevalsorden an die „Flummis“, die jüngsten der „Burgkatharinchen“.

In der anschließenden Büttenrede beschwerten sich Manuel Dunkel und Jonas Denkler, darüber, dass die Eltern oft „Nein“ sagen, wenn die Kinder sich mit einer Spielekonsole beschäftigen wollen. Passend zu diesem Thema waren die beiden, die auch Mitglieder des Elferrates sind, als Mario und Luigi aus dem Computerspiel Mario World verkleidet. Bei den anwesenden Kindern sorgte die Büttenrede für Begeisterung

Marina Burrichter hielt ebenfalls eine Büttenrede und erntete dafür tosenden Beifall und ein besonders kräftiges „Horstmar, helau!“.

Eine tänzerische Darbietung zeigte die Tanzgarde Teupen aus Emsdetten, von der das Publikum so begeistert war, dass „Zugabe“-Rufe laut wurden. Diesen Wunsch erfüllten die Mitglieder der Tanzgarde gerne und zeigten noch einmal ihr Können, zu dem auch der Spagat gehört.

Im Saal herrschte eine ausgelassene Stimmung, auch als die anderen Formationen der „Burgkatharinchen“ ihren Tanz präsentierten. Dabei zeigte sich die Gruppe „Dancing Queens“ passend zu ihrem Lied „Super Trouper“ von ABBA im Hippie-Outfit.

Etwas gruseliger sahen dagegen die Tänzerinnen von den „Sweet Voodoos“ aus, die zu dem Hit „Thriller“ von Michael Jackson einen tollen Auftritt hinlegten. Auch Leiterin Martina Homann war mit dem Auftritt zufrieden und bekam für die tollen Choreographien genauso wie alle Tänzerinnen einen Karnevalsorden überreicht.

Desweiteren sorgten noch die Minitanzgarde aus St. Arnold und ein Sketch, aufgeführt unter anderem von Prinzessin Sophie I., für gute Unterhaltung bei den mehrheitlich jungen Zuschauern.

Abschließend dankte das Kinderprinzenpaar dem DJ Team und den Gastwirten für den gelungenen Büttnachmittag. Beim anschließenden Dämmerschoppen konnte Jung und Alt den Tag gemütlich ausklingen lassen. Zum Abschied gab es noch ein kräftiges „Horstmar, helau!“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/252344?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F699345%2F699355%2F
Nachrichten-Ticker