Horstmar
Naturparadies erkundet

Mittwoch, 28.12.2011, 14:57 Uhr

Horstmar /kreis Steinfurt - Mit dem Europäischen Vogelschutzgebiet Rieselfelder Münster hatte der Kreisheimatbund Steinfurt für die Exkursion des Fachbereichs Natur und Umwelt ein besonderes Ziel ausgewählt. Dort erlebten die Heimat- und Naturfreunde, die die Vorsitzende des Kreisheimatbundes Reinhild Finke begrüßte, bei einen interessanten Nachmittag.

Fachbereichsleiter Frank Peterskeit verstand es, die Besonderheiten dieses Paradieses aus Menschenhand, vor allem geprägt durch eine vielfältige auf Wasser- und Sumpfflächen angewiesene Vogelwelt, deutlich zu machen. Getroffen hatten sich die Naturfreunde am sogenannten Rieselfeldhof, in dem seit 2004 der Verein Biologische Station Rieselfelder Münster eine große Dauerausstellung zur Landschaftsgeschichte der Rieselfelder eingerichtet hat. Dort erläuterte Frank Peterskeit zunächst die über 100-jährige Geschichte von der Nutzung einer ehemals großen Heidefläche zur Klärung des münsterschen Abwassers mittels Filtration durch den durchlässigen Sandboden über die Entwicklung von über 600 ha Klärteichen mit großen offenen Wasserflächen (bis 1975) bis zur Umwandlung in ein einzigartiges Vogelreservat, das vor allem auch den Zugvögeln im Frühjahr und Herbst als äußerst wertvolle Zwischenstation dient. Über 200 unterschiedliche Vogelarten könnten hier im Laufe eines Jahres beobachtet werden einerseits als Durchzügler, andererseits als Brutvögel. Zahlreiche Arten konnten davon am Samstag Nachmittag beobachtet und identifiziert werden, vor allem auch dadurch, dass an speziellen Plätzen Frank Peterskeit sein Spektiv mit der großen Vergrößerung aufstellte. Ergänzend dazu zeigte er große Bilder der jeweiligen Vogelart. Nach dem gut zweieinhalbstündigen Rundgang mit vielen Eindrücken und Informationen gab es eine Kaffeerunde im Garten des „Heidekruges“, den es seit 1906 als echt westfälische Gaststätte im Rieselfeldhof gibt und der nach Aufgabe des von 1907 bis 1980 landwirtschaftlich bewirtschafteten Hofes im Jahre 2000 wieder eröffnet wurde und sich zu einem beliebten Ziel für Radtouristen entwickelte.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/236254?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F699345%2F699353%2F
Nachrichten-Ticker