Wahlmarathon bei den Concorden
Concorden sind gespannt auf 2013

Horstmar -

Gesellschaft wählt militärischen Vorstand neu. Schützen blicken zufrieden auf

Dienstag, 26.03.2013, 12:03 Uhr

Zufrieden blickt der Vorstand der Gesellschaft Concordia auf 2012 zurück. Gespannt sind die Verantwortlichen auf die Veranstaltungen und Akivitäten im neuen Jahr.
Zufrieden blickt der Vorstand der Gesellschaft Concordia auf 2012 zurück. Gespannt sind die Verantwortlichen auf die Veranstaltungen und Akivitäten im neuen Jahr. Foto: nßen

Gut besucht war die Generalversammlung der Gesellschaft Concordia am späten Sonntagnachmittag im „Holskenbänd“. Darüber freute sich der stellvertretende Vorsitzende Rüdiger Weidner , der insbesondere die Majestäten Kaiser Martin Krechting , König Wolfgang Hemsing , Scheibenkönig Michael Börger und Prinz Dennis Mollenhauer begrüßte.

„Das dauert, wir haben viel erlebt“, bereitete Geschäftsführer Klaus Brunstering die Mitglieder auf einen langen Jahresbericht vor. Der zeigte, wie vielfältig die Aktivitäten und Veranstaltungen in 2012 gewesen waren. Zu den Höhepunkten zählten das Schützenfest, das Theaterjubiläum und der Karneval, der erstmals seit einigen Jahren wieder mit einem Prinzenpaar aufwarten konnte.

Den dann anstehenden Wahlmarathon – es war der gesamte militärische Vorstand zu wählen – leitete Vorsitzender Martin Krechting. Dabei gab es für alle Posten einstimmig neue Amtsinhaber. Alle vorgeschlagenen Kandidaten waren bereit, das ihnen angetragene Amt zu übernehmen. Ermöglicht wurde das durch eine entsprechend gute Vorbereitung. Für die ausgeschiedenen Amtsinhaber gab es unter kräftigem Applaus ein herzliches Dankeschön des Vorsitzenden.

Da die Gesellschaft nun schon seit einigen Jahren die meisten Veranstaltungen mit Sebastian Roters als Wirt gefeiert hat, wurde er nun offiziell zum Vereinswirt ernannt. Zusammen mit Ehefrau Anja und Eltern freue er sich darüber und versprach weiterhin gute Zusammenarbeit.

Das kommende Geschäftsjahr wird ein normales werden. Das wurde deutlich, als Martin Krechting die einzelnen Veranstaltungen jeweils kurz ansprach. Das Osterfeuer werde aber wohl zum letzten Mal auf dem Hagen stattfinden können, da dort ein „Hochzeitswald“ entstehen soll. Bezüglich des Schützenfestes gebe es insofern ein Problem, als dass die Festversammlung am Samstag die Woche zuvor nicht im Saal beim „Holskenbänd“ stattfinden könne, da dieser schon langfristig belegt worden sei. Mehrere Alternativen wurden angesprochen, aber noch keine Entscheidungen getroffen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1577461?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F1782123%2F1782133%2F
Nachrichten-Ticker