Fristverlängerung für Horstmar und Laer
Bornet verlängert Frist für Horstmar und Laer

Horstmar/Laer -

Die Burgmannstadt hat 28 Prozent und das Ewaldidorf 18 Prozent erreicht.

Dienstag, 25.06.2013, 09:06 Uhr

Aufatmen in Horstmar und Laer : Das Unternehmen Bornet verlängert die Frist für das Glasfasernetz in beiden Orten bis zum 20. Juli. Das geht aus einer Pressemitteilung der Bornet hervor.

„In den letzten Tagen war ein deutlicher Anstieg der Vertragseingänge zu verzeichnen“, begründete Stephan Klaus, Geschäftsführer der BORnet GmbH , die Fristverlängerung . „Es gibt in beiden Orten viele engagierte Bewohner, die sich in einer Bürgerinitiative zusammen gefunden haben. Wir möchten diese Arbeit weiter unterstützen und verlängern aus diesem Grund die Frist der Nachfragebündelung um vier Wochen. Unsere Erfahrung zeigt, dass in beiden Orten die 40-Prozent-Marke noch zu schaffen ist“, so der Geschäftsführer weiter.

In der Stadt Horstmar und der Gemeinde Laer hatten die Bewohner seit dem 13. April die Möglichkeit auf ein eigenes Glasfasernetz. Die Frist der sogenannten Nachfragebündelung endete am vergangenen Samstag. Bis dahin mussten mindestens 40 Prozent der anschließbaren Haushalte einen Vertrag bei der BORnet GmbH eingereicht haben.

Jetzt steht das Ergebnis fest. 28 Prozent der Bewohner von Horstmar haben einen Vertrag bei der BORnet GmbH eingereicht. 200 weitere Verträge sind nötig. In Laer haben 18 Prozent der Bewohner einen Vertrag für eines der Glasfaserprodukte abgeschlossen.

Die Infopunkte vor Ort sind ab sofort wieder geöffnet. In Horstmar sind die Mitarbeiter der BORnet GmbH dienstags von 10 bis 14 Uhr und von 15 bis 18.30 Uhr vor Ort sowie donnerstags von 10 bis 14 Uhr.

In Laer ist der Infopunkt mittwochs und donnerstags von 15 bis 18.30 Uhr geöffnet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1740710?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F1782123%2F1820038%2F
Nachrichten-Ticker