Neuer stellvertretender Rotkreuzleiter
„Wir sind schlagfertig“

horstmar -

Im vergangenen Jahr hat sich viel getan im Ortsverein – viel Positives. Durch die Bildung eines Leitungsteams, das sich aus Beate und Martin Voges, Sabine und Jörg Waltersmann und Christian Deiters zusammensetzt, sollte die Neuorientierung und die Strukturierung im DRK-Ortsverein Horstmar und Leer abgesteckt werden. „Ich hoffe, dass Ihr Euch auch zukünftig für die Ziele des DRK einsetzt“, bedankte sich Vorsitzender Heinz Lölfing für das Engagement.

Dienstag, 11.03.2014, 14:03 Uhr

Im vergangenen Jahr hat sich viel getan im Ortsverein – viel Positives. Durch die Bildung eines Leitungsteams, das sich aus Beate und Martin Voges , Sabine und Jörg Waltersmann und Christian Deiters zusammensetzt, sollte die Neuorientierung und die Strukturierung im DRK-Ortsverein Horstmar und Leer abgesteckt werden. „Ich hoffe, dass Ihr Euch auch zukünftig für die Ziele des DRK einsetzt“, bedankte sich Vorsitzender Heinz Lölfing für das Engagement. Ein erster Schritt zur Umstrukturierung sollte die Etablierung eines stellvertretenden Rotkreuzleiters sein. Der Vorstand war aus diesem Grund an Martin Voges herangetreten, der nun seit Mitte des vergangenen Jahres aktiv in der Vereinsführung mitwirkt. Bei der Mitgliederversammlung wurde er dann einstimmig als stellvertretender Rotkreuzleiter gewählt.

Ein Dreh- und Angelpunkt des vergangenen Jahres sei der Maigang im Juni 2013 gewesen. Am Abend habe man die Nachricht bekommen, dass am nächsten Morgen ein Team von sechs Mitgliedern in die Hochwassergebiete im Osten Deutschlands geschickt werden soll. Innerhalb von 13 Stunden stellten sich genügend Mitglieder zur Verfügung und alle nötigen Vorbereitungen konnten getroffen werden. „Auch wenn wir im Dornröschenschlaf waren, hat mir dieses Ereignis gezeigt, wie schlagkräftig wir wieder sind“, freute sich Rotkreuzleiter Jörg Waltersmann über die positive Entwicklung im DRK-Ortsverein Horstmar und Leer. Den Dornröschenschlaf noch nicht überwunden hat dagegen das Jugendrotkreuz. Dieses Problem soll allerdings erst dann angegangen werden, wenn das DRK wieder tatkräftig arbeitet.

Ein wichtiger Baustein in der Arbeit des Ortsvereins sind die Blutspendetermine, die regelmäßig in Horstmar und Leer durchgeführt werden. Im vergangenen Jahr konnten 652 Blutspender verzeichnet werden, von denen 20 als Erstspender registriert wurden. „Im März durften wir zwölf Mehrfachspender ehren, die insgesamt 550 Mal Blut gespendet haben“, zeigte sich Heinz Lölfing begeistert.

Die beiden Kassenprüfer Michael Höing und Hendrik Wüller bescheinigten Schatzmeisterin Heike Brüggemann eine „hervorragende und erstklassige“ Kassenführung, sodass der Vorstand einstimmig entlastet wurde. Auch der Wirtschaftsplan für das Jahr 2014 wurde einstimmig angenommen. Dort wurden beispielsweise mehr Kosten für die Ausbildung veranschlagt. „Wir sollten in Zukunft in die Ausbildung investieren“, lautete Heike Brüggemanns Begründung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2294883?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F2582869%2F2582890%2F
Nachrichten-Ticker