Verstärkung
„Heute ist ein wichtiger Tag für uns“

Horstmar -

Antonius Schwering heißt der neue Kollege im Leitungsteam des St.-Gertrudis-Hauses in Horstmar, der sowohl Martina Potthoff als Pflegedienstleitung ergänzt und als Assistent Corina Blankenberg in der Heimleitung unterstützt. Damit werde eine Leitungsstruktur etabliert, in der die Vertretung untereinander leichter möglich sei, und sich die Verantwortung auf mehrere Schultern verteile, hieß es während seiner offiziellen Einführung.

Freitag, 01.04.2016, 13:04 Uhr

Freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit ( v. l.:) Martina Potthoff, Antonius Schwering, Corina Blankenberg und Burkhard Baumann.
Freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit ( v. l.:) Martina Potthoff, Antonius Schwering, Corina Blankenberg und Burkhard Baumann. Foto: Nix

„Heute ist für uns ein wichtiger Tag“, betonte Domus-Caritas-Geschäftsführer Burkhard Baumann im Seniorenwohnheim St. Gertrudis-Haus . „Heute geht die Übergangszeit zu Ende“, so Baumann, „die ausgelöst wurde durch das altersbedingte Ausscheiden unseres langjährigen Heimleiters Josef Huesmann im August 2015“.

Der Geschäftsführer begrüßte Antonius Schwering , der das St. Gertrudis-Leitungsteam ab jetzt tatkräftig unterstützt. Vor Beginn der Feierstunde wurde Schwering bereits in einem Gottesdienst von Pfarrdechant Johannes Büll willkommen geheißen. „Wir haben mit Antonius Schwering einen neuen Kollegen gefunden, der die nötigen Qualifikationen und die nötige Motivation mitbringt, sowohl Martina Potthoff als Pflegedienstleitung zu ergänzen, als auch als Assistent Corina Blankenberg in der Heimleitung zu unterstützen“, so Baumann. Nun werde eine Leitungsstruktur etabliert, in der die Vertretung untereinander leichter möglich sei und sich die Verantwortung auf mehrere Schultern verteile.

Schwering bedankte sich herzlich für die freundliche Aufnahme im Haus. „Der Bewohner steht für mich im Mittelpunkt“, hob das neue Mitglied des Leitungsteams hervor, „er soll gut versorgt und betreut werden, dass ist mein oberstes Anliegen.“

Einrichtungsleiterin Blankenberg dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Mehrarbeit und ein Plus an Verantwortung während der Übergangszeit kollegial auf sich nahmen. Sie richtete warme Worte des Willkommens an Schwering.

Eine erste Grundausrichtung der neuen Arbeitsteilung ist bereits erarbeitet. Schwering ist Ansprechpartner für das Pflegepersonal und übernimmt den Bereich des Qualitätsmanagements. Martina Potthoff ist für den Sektor der täglichen Pflege zuständig. „Sie ist am längsten hier und verfügt über die meiste Erfahrung“, so Blankenberg. Ansprechpartnerin ist Potthoff für Belange des Dienstplangestaltung, der Pflegedokumentation und generell für alles, was mit der direkten Pflege zu tun hat.

Corina Blankenbergs Kompetenzbereiche sind unter anderem das Personal in den Bereichen Hauswirtschaft, Haustechnik, Küche, Verwaltung und die Zusammenarbeit mit der Kirchen- und der politischen Gemeinde. „Natürlich ergänzen wir uns auch im Tagesgeschäft und vertreten uns gegenseitig“, so Blankenberg.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3903353?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F4849370%2F4849380%2F
Westfalia Kinderhaus gewinnt Heimatpreis
Strahlende Gesichter gab es bei der Preisverleihung im Rathausfestsaal.
Nachrichten-Ticker