Horstmar
Premiere im Alten Bahnhof

Horstmar -

Zur ersten Ausstellung mit regionalen Sammlern laden Ludger Hummert, Albert Krotoszynski und Norbert Wiechers von der HKW GmbH vom 16. bis zum 31. Juli (jeweils samstags und sonntags) in den Alten Bahnhof zwischen Horstmar und Laer ein. Bei den drei Männern handelt es sich um die Initiatoren des Projektes „das etwas andere Museum“. So will das Trio ein Schweinemuseum errichten. Dazu haben sie einen Verein gegründet.

Sonntag, 10.07.2016, 11:07 Uhr

Ludger Hummert, Albert Krotozynski und Norbert Wiechers (v.l.) laden ab dem kommenden Samstag (16. Juli) bis zum 31. Juli zur ersten Ausstellung in den Alten Bahnhof ein. Dort werden Sammeltassen, Rolinck-Produkten und zahlreiche Schweine gezeigt.
Ludger Hummert, Albert Krotozynski und Norbert Wiechers (v.l.) laden ab dem kommenden Samstag (16. Juli) bis zum 31. Juli zur ersten Ausstellung in den Alten Bahnhof ein. Dort werden Sammeltassen, Rolinck-Produkten und zahlreiche Schweine gezeigt.

Zur ersten Ausstellung mit regionalen Sammlern laden Ludger Hummert , Albert Krotoszynski und Norbert Wiechers von der HKW GmbH vom 16. bis zum 31. Juli (jeweils samstags und sonntags) in den Alten Bahnhof zwischen Horstmar und Laer ein. Bei den drei Männern handelt es sich um die Initiatoren des Projektes „das etwas andere Museum“. So will das Trio ein Schweinemuseum errichten.

Anfang Mai 2013 wurde dazu der Verein „Horstmarer Schweinerei“ gegründet. Sein Ziel ist es, einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen, wie es in der Landwirtschaft zugeht, „wie es früher war, heute ist und morgen sein könnte“. Dabei dreht sich fast alles um die Schweine, deren Dichte im Münsterland besonders hoch ist.

In der Ausstellung werden Sammeltassen gezeigt, die früher zu jedem Haushalt gehörten und heute das Herz vieler Sammler höher schlagen lassen. Zudem präsentiert Karl-Heinz Eißing aus Laer eine Auswahl seiner Rolinck-Produkte, die er schon seit Jahren sammelt. Dritter Schwerpunkt der Präsentation sind zahlreiche verschiedenartigste Schweine, die Norbert Wiechers bisher zusammengetragen hat. Seine umfangreiche Sammlung umfasst inzwischen rund 4500 Exemplare.

„Und es kommen immer neue hinzu“, freut sich Norbert Wiechers, der selbst Inhaber einer Firma für Stall- und Fütterungstechnik ist. Der ausgewiesene Schweinefan hat schon vor Jahren mit dem Sammeln begonnen und ist mit dieser Leidenschaft weit über die Grenzen des Münsterlandes bekannt geworden. Deswegen bekommen er und seine Mitstreiter auch immer wieder Angebote von auswärts.

„Ein Mediziner aus Mainz will uns sogar testamentarisch bedenken“, erzählt Wiechers. Der Mann wolle, dass seine Steifschweine (dabei handelt es sich um Stofftiere) ins Münsterland kommen“. Zurzeit laufen die Vorbereitungen für die Premiere-Veranstaltung, die auch mit dem Verkauf von regionalen Produkten sowie einer Verköstigung an den Ausstellungsständen verbunden ist, auf Hochtouren. Das bestätigen Ludger Hummert, Albert Krotoszynski und Norbert Wiechers während einer Pressekonferenz im Bahnhofscafè, das sie vor einem Jahr direkt an der „RadBahn“ errichtet haben.

„Wir sind keine Profis, sondern wir führen unser Café aus Leidenschaft“, erklärt das HKW-Trio. Davon können sich alle Besucher der Ausstellung überzeugen, die jeweils samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 13. bis 18 Uhr geöffnet hat.

Einen gesonderten Termin für geladene Gäste gibt es am 23. Juli (Samstag). Um 15.30 Uhr laden die drei Männer alle Unterstützer, Sponsoren, Freunde und Förder ein, um ihnen für ihre positive und helfende Begleitung bei ihrem Projekt zu danken.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4148887?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F4849370%2F4849377%2F
Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Nachrichten-Ticker