Horstmar
„Gucken, staunen, mitmachen“

Horstmar/Leer -

Zu einer Premieren-Veranstaltung lädt der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ am kommenden Sonntag (11. September) ein. Dann öffnen 14 Künstler aus Horstmar und Leer ihre Werkräume und Galerien für Besucher. Diese können auf einem Rundkursus von Kunstort zu Kunstort fahren.

Dienstag, 06.09.2016, 09:09 Uhr

Als erste Objekte stellt Andreas Laugesen klassische Formen aus: Auf langen Metallstäben wiegen sich Scheiben, Kugeln und Kolben aus geschichtetem Holz.
Als erste Objekte stellt Andreas Laugesen klassische Formen aus: Auf langen Metallstäben wiegen sich Scheiben, Kugeln und Kolben aus geschichtetem Holz.

„Achtung Kunst! Gucken, staunen, mitmachen“. Der Stadtmarketingverein „ HorstmarErleben “ feiert eine Premiere: Zu OHA! – „Tag der Offenen Horstmarer Ateliers“ werden 14 Künstler aus beiden Ortsteilen am kommenden Sonntag (11. September) für Kunstinteressierte und Neugierige ihre Werkräume und Galerien öffnen.

„Malerei und Grafik, Bildhauerei und darstellende Kunst, Fotografie und Objektkunst – die Vielfalt, sich auszudrücken, ist enorm und nicht nur für Kunstliebhaber spannend“, so der Stadtmarketingverein.

„Der Tag der offenen Ateliers“ und Galerien bietet Besuchern die Chance, sich zu Fuß oder per Fietsen ganz frei auf einen Ausflug in die Welt der Kunst zu begeben.

Der Rundkurs der künstlerischen Entdeckungsreise von Atelier zu Atelier wird in der Burgmannsstadt auf dem Kirchplatz beginnen: Die Geschäftsstelle von „HorstmarErleben“ ist Startpunkt und erster Ausstellungsraum mit grafischen Zeichnungen und Porträtmalerei von Sabine Sitte .

Gegenüber wird der „Kunstraum 4“ mit abstrakten Gemälden von Reiner Sälker seine Pforten öffnen und ums Eck ein Jubiläum gefeiert: Vor zehn Jahren bezog Angelika Kinscher ihr Atelier in der Neustraße. An diesem Tag möchte die freischaffende Künstlerin ihre Gäste mit Brennvorführungen von Raku-Keramik überraschen.

Michael Edelmanns künstlerisches Repertoire ist vielfältig und umfasst Malerei, Fotografien und Skulpturen. Helga Ecken, Hubertus Brunstering und Annemarie Deiters sind Mitglieder der Horstmarer Künstlergruppe 050505. Für „OHA!“ werden sie den Besuchern einen privaten Einblick hinter die Kulissen ihrer Hobbys bieten und Brunstering lässt sich an diesem Tag beim Malen auch mal über die Schulter schauen. Im Garten von Marlies Döking können Neugierige skurrile Objekte und anmutige Figuren betrachten. Erstmalig wird auch Fritz Lühring seine persönliche Bildersammlung öffentlich präsentieren. Die Führungen durch sein Privathaus sind allerdings nur für kleine Gruppen konzipiert.

Über die „RadBahn“ führt der Weg bis nach Ostendorf in Leer . Bei Bernhard Hüsken werden mit ihm drei Gastkünstler ausstellen: Maria Vortkamp zeichnet mit zarten Pastellkreiden, Werner Tenbrüggen malt kräftig abstrakt und Barbara Gaux wird als Wortkünstlerin eine Schreibwerkstatt anbieten. Hüsken, bekannt durch seine filigrane, detailgetreue Ölmalerei hat auch eine zweite Leidenschaft, die er den Besuchern präsentieren möchte. Der gelernte Schlosser fertigt Skulpturen aus Metall und wird Grundtechniken des Schweißens vorführen.

Mit einem völlig neuen Projekt möchte Andreas Laugesen an diesem Tag an die Öffentlichkeit treten: In seinem Garten steht ein überdimensionaler Würfel. Den „Kubus“, angelehnt an den Bauhaus-Stil der Moderne, will der renommierte Künstler künftig als Plattform für seine Werkschauen nutzen. Als erste Objekte stellt Laugesen klassische Formen aus: Auf langen Metallstäben wiegen sich Scheiben, Kugeln und Kolben aus geschichtetem Holz.

Die Veranstaltung läuft von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt in die Ateliers und Galerien ist frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4284625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F4849370%2F4849374%2F
Eiersuche mit Picknick
Insgesamt 11 000 bunte Ostereier haben Kinderherzen am Montag im Schlossgarten höhe schlagen lassen.
Nachrichten-Ticker