Horstmar/Laer
Schon alt, aber heiß geliebt

Horstmar -

Als eine gelungene Premiere erwies sich die Trecker-Schau am Alten Bahnhof zwischen Laer und Horstmar. Dort wurde aber nicht nur alte Traktoren, sondern auch Autos und andere Fahrzeuge präsentiert.

Montag, 12.09.2016, 15:09 Uhr

Ein wahrer Hingucker war dieses Cabrio mit ungewöhnlichen Insassen.
Ein wahrer Hingucker war dieses Cabrio mit ungewöhnlichen Insassen. Foto: Fotos: Regina Schmidt

Sie sind nicht mehr die Jüngsten, viele tragen Spuren eines harten, jahrzehntelangen Arbeitslebens, andere glänzen wie neu – aber alle werden heiß geliebt. Die Rede ist von Oldtimern. Am Sonntag hatte die „Horstmarer Schweinerei“ zum großen Oldtimer-Treffen am Alten Bahnhof Horstmar-Laer eingeladen und die Liebhaber motorisierter Veteranen kamen in Scharen.

Ludger Hummert , bekannt als Organisator vieler Trecker-Treffen freute sich über die gelungene Premiere: „Wir haben ausdrücklich nicht nur die Besitzer alter Traktoren eingeladen, sondern alle, die ein Gefährt besitzen, das mindestens 30 Jahre alt ist. Das können Autos, Motorräder, Mopeds oder auch Fahrräder sein.“ Das Konzept ging auf, das große Gelände am Alten Bahnhof verwandelte sich in eine Open-Air-Oldtimer-Show.

Ein Rundgang lohnte sich. Trecker-Veteranen diverser Marken und Epochen wurden präsentiert. Den Altersrekord hielt der Lanz-Bulldog aus dem Jahr 1954, ein echtes „Arbeitstier“. „Der ist seit 62 Jahren auf unserem Bauernhof im Einsatz und war noch nie abgemeldet“, berichtete Heinrich Bröker, stolzer Besitzer des nur 17 PS starken Oldtimers.

Die weit über 50 historischen Traktoren erzählten auch ein Stück Agrargeschichte und zeigten den Wandel der Landwirtschaft. Dies ist den Organisatoren ein besonderes Anliegen: „Wir möchten das Erbe unsere Vorfahren pflegen und erhalten“, so Ludger Hummert.

Die Besucher aus Horstmar konnten auch einige „alte Bekannte“ treffen: Die Feuerwehrkameraden aus Horstmar und Leer präsentierten zwei ausgemusterte Fahrzeuge aus den Baujahren 1958 und 1983. Beide Löschzüge kümmern sich um den Erhalt der Oldtimer, die so manchen Einsatz hinter sich haben.

Liebhaber automobiler Schönheiten kamen am Alten Bahnhof voll auf ihre Kosten. Vom Citroen mit Rundhaube und Riesen-Kotflügeln aus dem Baujahr 1950, über schnittige Porsche-Modelle aus den 60er Jahren bis hin zum niedlichen Fiat 500 und dem Golf-Cabrio aus den 80ern mit dem Spitznamen „Picknickkörbchen“ war alles vertreten. Die Herzen insbesondere der Damen ließ der berühmte Karman Ghia von 1966 höher schlagen, ein elegantes Modell, das einst die Filmdiva Romy Schneider fuhr. Für den automobilbegeisterten Nachwuchs gab es einen Modellauto-Parcours. Die kleinen, aber höchst geländegängigen Flitzer legten ein erstaunliches Tempo vor.

Für die Verpflegung der zahlreichen Gäste sorgte das Team des Bahnhofscafés.

Die Oldtimer-Fans nutzten den Tag zum gegenseitigen Kennenlernen, Informationsaustausch und Fachsimpeln. Der Erfolg stimmt Ludger Hummert und seine Mitstreiter hoffnungsvoll: „Die Veranstaltung am Alten Bahnhof soll künftig ein regelmäßiger Oldtimer-Treffpunkt werden“,

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4299071?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F4849370%2F4849374%2F
Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Mit Skibrille und Wollmütze maskiert: Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Nachrichten-Ticker