Horstmar
Alles dreht sich um die Jagd

Horstmar -

Unter dem Motto „Natur und Jagd erleben“ findet am 25. September (Sonntag) der 2. Horstmarer Jägertag statt. Der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ und die Jägerschaft aus Horstmar und Leer laden gemeinsam zu diesem besonderen Aktionstag ein. Alle Freunde von Natur und Jagd erwartet von 11 bis 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm rund um das Vereinshaus der Schützenbruderschaft St. Katharina.

Donnerstag, 15.09.2016, 08:09 Uhr

Sie freuen sich auf den 2. Horstmarer Jägertag: Elmar Vill (l.), Mitglied des Ordens deutscher Falkoniere, und die Jäger des Hegerings Horstmar und Leer.  
Sie freuen sich auf den 2. Horstmarer Jägertag: Elmar Vill (l.), Mitglied des Ordens deutscher Falkoniere, und die Jäger des Hegerings Horstmar und Leer.   Foto: fn

Unter dem Motto „Natur und Jagd erleben“ findet am 25. September (Sonntag) der 2. Horstmarer Jägertag statt. Der Stadtmarketingverein „ HorstmarErleben “ und die Jägerschaft aus Horstmar und Leer laden gemeinsam zu diesem besonderen Aktionstag ein. Alle Freunde von Natur und Jagd erwartet von 11 bis 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm. Im und rund um das Vereinshaus der Schützenbruderschaft St. Katharina werden interessante Vorträge, Ausstellungen, Vorführungen, Info-Stände, Jägerflohmarkt, sportliche Aktionen und kulinarische Genüsse geboten.

Moderne technische Hilfsmittel für die Jagd werden in zwei Fachvorträgen aufgezeigt. Marc Scheller, Inhaber der Jagdschule Münsterland, wird über den Einsatz von Drohnen im Jagdrevier referieren und die App „Revierwelt“ vorstellen. Außerdem gibt es einen Vortrag zum Thema „Wald und Holz“. Beim Preisschießen mit Luftgewehr und Kleinkaliber ist Treffsicherheit gefragt. Auch beim Bogenschießen und im Schießkino können die Besucher Zielgenauigkeit beweisen.

„Das vielseitige Programm des Jägertages richtet sich aber keineswegs ausschließlich an aktive Jäger, sondern spricht alle Naturliebhaber an“, so die Gastgeber. Mit informativen und spannenden Aktionen sowie Vorführungen sollen Interesse und Verständnis für Natur und Jagd geweckt werden. So stellt Elmar Vill, Mitglied des Ordens deutscher Falkoniere, das Weltkulturerbe Falknerei vor und präsentiert seine Greifvögel. Auch verschiedene Jagdhunderassen werden vorgeführt und es gibt eine Frettchen-Ausstellung.

In der rollenden Waldschule können Jung und Alt ihr Wissen über heimische Tierarten erweitern. Moderne Geländewagen und Quads werden ebenfalls gezeigt. Verschiedene Info-Stände, zum Beispiel zu den Themen Imkerei, Angel- und Reitsport runden das Angebot ab.

Die jungen Gäste des Jägertages erwartet eine riesige Hüpfburgen-Landschaft. Attraktive Preise belohnen fleißige Künstler des Malwettbewerbes zum Thema „Natur erleben“. Am Nachmittag prämieren die Organisatoren die schönsten Zeichnungen der hiesigen Kindergärten.

Zur Stärkung können die Besucher köstliche Wildgerichte sowie Kaffee und Kuchen genießen. Für die stilvolle musikalische Untermalung des Jägertages sorgen die Jagdhornbläser.

Der Stadtmarketingverein organisiert für den Aktionstag einen Jägerflohmarkt. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich noch unter der angegebenen Adresse melden.

Der Eintritt kostet zwei Euro. Kinder bis zwölf Jahre sind kostenfrei.

Anmeldungen zum Jägerflohmarkt sind beim Stadtmarketingverein „Horstmar­Erleben“ am Kirchplatz 1-3, in Horstmar, unter Telefon 0 25 58/9 97 94 81 oder per E-Mail unter info@horstmarerleben.de möglich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4304784?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F4849370%2F4849374%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker