Horstmar
Vielfältig und abwechslungsreich

Horstmar -

Während der Generalversammlung der Gesellschaft Concordia hat Klaus Brunstering sein Amt als Geschäftsführer nach sechs Jahren an Berthold Fier abgegeben. Vorsitzender Martin Krechting dankte Brunstering für seinen Einsatz in der bewegten Zeit für die Schützen. Jürgen Kosakowski wurde zum Nachfolger vom Zweiten Vorsitzenden Christian Frenking gewählt.

Mittwoch, 12.04.2017, 17:04 Uhr

Der zivile Vorstand der Gesellschaft Concordia Horstmar stellte sich mit den ausgeschiedenen Mitgliedern zum Erinnerungsbild auf. Von seinem Amt als Geschäftsführer verabschiedete sich Klaus Brunstering (2.v.r.) nach sechs Jahren.
Der zivile Vorstand der Gesellschaft Concordia Horstmar stellte sich mit den ausgeschiedenen Mitgliedern zum Erinnerungsbild auf. Von seinem Amt als Geschäftsführer verabschiedete sich Klaus Brunstering (2.v.r.) nach sechs Jahren. Foto: nton Janßen

Wie vielfältig und abwechslungsreich das Vereinsleben in der Gesellschaft Concordia ist, wurde während der Generalversammlung deutlich. Dabei ließ Geschäftsführer Klaus Brunstering die Ereignisse der vergangenen Monate lebendig werden. Sei es das Osterfeuer, der Dämmerschoppen, die Teilnahme am Jubiläum der Katharinen, das Schützenfest, die Vorstandsfahrt, das Mitwirken am Pfarrfest oder der Senioren-Abend, der Vorstand hatte seinen Mitgliedern einiges zu bieten. Nicht zu vergessen das plattdeutsche Theaterspiel, das erstmals unter der Regie von Roswitha Fotschki stattfand, die Teilnahme am Adventsmarkt, der Neujahrsempfang als Karnevals-Auftakt und der Karneval .

Vorsitzender Martin Krechting freute sich über den fast voll besetzten Saal des Restaurants „Holskenbänd“. Darunter weilten auch die Majestäten König Berthold Fier , Kaiser Winfried Mollenhauer, Scheibenkönig Fabian Blaschke und Prinz Sebastian Pliete sowie der Ehrenvorsitzenden Karl Frenking.

Im Finanzbericht zeigte Udo Terwort eine positiv ausgeglichene Bilanz auf. Ihm bescheinigten die Kassenprüfer Dirk Karrengarn und Holger Brüggemann sorgfältige und korrekte Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassierers und des gesamtem geschäftsführenden Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

Bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen kandidierte Geschäftsführer Klaus Brunstering nicht wieder. Sein Engagement in den sechs Amtsjahren würdigte der Vorsitzende. Dabei zeigte Martin Krechting auf, dass sich in dieser Zeit einiges in der Gesellschaft bewegt hat. Dazu gehörte beispielsweise der Wechsel des Vereinslokals von der Ratsschänke zum „Holskenbänd“, das Schützenfest im Festzelt auf der Wallwiese, der Wechsel von Termin und Spielort des plattdeutschen Theaterspiels und der Karneval zwischenzeitlich beim „Holskenbänd“ und jüngst an neuem Termin im Vereinsheim der Bruderschaft St. Katharina. Dabei habe Geschäftsführer Klaus Brunstering viele Aufgaben übernommen, wofür ihm zu danken sei. Zum Nachfolger wurde einstimmig Berthold Fier gewählt, ebenso Jürgen Kosakowski zum Nachfolger vom Zweiten Vorsitzenden Christian Frenking. Diese Wahlen hatten dann auch Ämterneubesetzungen im militärischen Vorstand zur Folge: Schenker ist jetzt Tobias Kosakowski, Bürgerfahnenoffizier Carsten Börger, Junggesellfähnrich Janis Schulze Ising. Zudem wurden Fahnenoffiziere der neuen Junggesellenfahne Nils Bröker und Niklas Bettmer, der alten Junggesellenfahne Malte Röttgermann, Wenzel Becks und Lars Berkenbrock und Scheffer Florian Ruck und Jan Berkenbrock.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4764948?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F4849366%2F4894339%2F
Nachrichten-Ticker