Goldhochzeit im Hause Minker
Erste Begegnung im Tanzkursus

Horstmar -

Seit 50 Jahren sind Traudel und Peter Minker verheiratet. Zu diesem Ehejubiläum gratulierte Bürgermeister Robert Wenking im Namen der Stadt und des Rates. Mitgebracht hatte er einen großen Blumenstrauß, einen Einkaufsgutschein „für jedes Jahr einen Euro“ und einen Auszug aus dem Heiratsbuch der Stadt mit dem Eintrag der standesamtlichen Trauung vor nunmehr genau 50 Jahren.

Dienstag, 06.06.2017, 14:06 Uhr

Bürgermeister Robert Wenking (l.) gratulierte dem Goldhochzeitspaar Peter und Traudel Minker im Namen der Stadt und des Rates.  
Bürgermeister Robert Wenking (l.) gratulierte dem Goldhochzeitspaar Peter und Traudel Minker im Namen der Stadt und des Rates.   Foto: Franz Neugebauer

Direkt im Zentrum der Stadt in der Schöppinger Straße 26 blickte das Ehepaar Peter und Traudel Minker jetzt auf 50 gemeinsame Ehejahre zurück. Bürgermeister Robert Wenking nahm die Goldene Hochzeit zum Anlass, dem Jubelpaar die Glückwünsche der Bürger der Stadt zu überbringen. Mitgebracht hatte er einen großen Blumenstrauß, einen Einkaufsgutschein „für jedes Jahr einen Euro“ und einen Auszug aus dem Heiratsbuch der Stadt mit dem Eintrag der standesamtlichen Trauung vor nunmehr genau 50 Jahren.

Der Geburtsort von Peter Minker liegt in Hant (Ungarn). Mit seiner Mutter und Oma wurde er 1947 vertrieben und landete nach einer halbjährigen Odyssee in Leer. Bei den Landwirten Berning und Wolbert in der Bauerschaft Haltern fanden die drei eine Bleibe. Der Jubilar erinnert sich noch gut an seine Schulzeit. Den zwei Kilometer langen Weg zur Schule im Dorf musste er zu Fuß zurücklegen. Im Rucksack brachte der Junge häufig Brote vom Bäcker Blome mit. Die hatten schon manchmal Löcher, weil Peter unterwegs Hunger hatte. Seine Lehre machte der Senior bei der Brauerei Rolinck in Burgsteinfurt und wechselte später als Starkstromelektriker zur Firma Siemens in Münster.

Im Rückblick auf die Vergangenheit fällt dem Jubelbräutigam spontan der enorme Einsatz beim Bau des Katharinenhauses ein. Dort habe er fast jede freie Minute verbracht.

Traudel Minker, geborene Wöstmann ist der Burgmannsstadt treu geblieben, hier verbrachte sie ihr gesamtes Leben und wuchs mit drei Geschwistern auf. Viele Jahre war sie beim Landhandel in Schöppingen tätig, aber auch bei der Firma Schulte & Dieckhoff. Zwei Kindern schenkte sie das Leben. Die Jubilarin erinnert sich daran, dass ihr Vater in der heutigen Wohnung des Jubelpaares ein Uhren- und Schmuckgeschäft betrieb. Damals habe es sogar derer drei gegeben, heute nicht mal mehr eines.

Das Ehepaar Minker ist in der Gruppe 60 plus an vorderster Stelle aktiv und engagiert sich in der Antoniusbruderschaft. Kennengelernt haben sich beide beim Tanzkursus der damaligen Tanzschule Schomaker in der Gaststätte Wüller. Nach den Tanzstunden sei es damals immer in das Kitzelstübchen der Gaststätte Berkenbrock gegangen. Da habe es dann gefunkt zwischen den Beiden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4907820?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Vergewaltigung bei "Meckeldance": Polizei sucht Täter
Öffentlichkeitsfahndung: Vergewaltigung bei "Meckeldance": Polizei sucht Täter
Nachrichten-Ticker