Betriebsausschuss
Stadtwerke auf sicheren Füssen

Horstmar -

Die Stadtwerke Horstmar schließen das Geschäftsjahr 2016 mit einem Gesamtüberschuss in Höhe von 259 000 Euro ab. Dieses erfreuliche Ergebnis veranlasste die Mitglieder des Betriebsausschusses am Dienstagabend in ihrer Sitzung, einhellig für den Jahresabschluss zu stimmen.

Mittwoch, 14.06.2017, 20:06 Uhr

Thomas Lenkenhoff von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EuReWi aus Coesfeld präsentierte das von ihm ermittelte und gleichzeitig geprüfte Zahlenwerk. Die beiden Betriebszweige der Stadtwerke Horstmar – das Wasser- und Abwasserwerk – wiesen positive Zahlen auf.

Das Wasserwerk schloss mit einem Plus in Höhe von 96 000 Euro ab. 2015 waren es noch 48 000 Euro. Das Abwasserwerk erzielte 2016 einen Überschuss von 163 000 Euro (2015 waren es 52 000 Euro). „Das hängt vor allem mit der Erhöhung der Abwasserbeiträge zusammen. Ich gehe davon aus, dass der Überschuss 2017 über 200 000 Euro liegen wird“, erklärte Wirtschaftsprüfer Thomas Lenkenhoff. Außerdem sei im vergangenen Jahr nur sehr wenig investiert worden. Somit beträgt das Gesamtplus der Stadtwerke Horstmar 259 000 Euro (2015 waren es 100 000 Euro). Lenkenhoff abschließend: „Finanzielle Probleme wird es bei den Stadtwerken Horstmar nie geben.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4928392?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Nachrichten-Ticker