Drittauflage geplant
Emotionen in Vinyl gepresst

Horstmar -

Weil auch die zweite Horstmarer Schallplatten- und CD-Börse, die am Sonntag im Saal in der ehemaligen Gaststätte „Zur alten Post“, stattfand, ein voller Erfolg für die Veranstalter war, planen die für März 2019 bereits eine dritte Auflage der beliebten Veranstaltung. Das kündigte der Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins „HorstmarErleben“, Hubertus Brunstering, an.

Dienstag, 13.03.2018, 16:03 Uhr

Liebhaber alter Schallplatten kamen bei der Börse in der ehemaligen Gaststätte „Zur Alten Post“ voll ihre Kosten. Dazu hatte bereits zum zweiten Mal der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ eingeladen.
Liebhaber alter Schallplatten kamen bei der Börse in der ehemaligen Gaststätte „Zur Alten Post“ voll ihre Kosten. Dazu hatte bereits zum zweiten Mal der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ eingeladen. Foto: Schmidt

„Eine Schallplatte in der Hand zu halten, ist ein gutes Gefühl. Schon beim Betrachten des Covers freut man sich auf die Musik. Das ist durch Streaming nicht zu ersetzen“, so ein begeisterter Vinyl-Liebhaber. Er war einer von zahlreichen Besuchern der Horstmarer Schallplatten- und CD-Börse am Sonntag im Saal der ehemaligen Gaststätte „Zur alten Post“.

Nach der erfolgreichen Premiere in 2017 hatte der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“die zweite Auflage des Events für Liebhaber klassischer Tonträger organisiert. Ein Dutzend private Verkäufer und gewerbliche Händler boten die schwarzen Scheiben und kleinen Silberlinge in riesiger Auswahl an. Da war für nahezu jeden Musikgeschmack etwas dabei: Blues, Jazz, Rock und Pop aus verschiedenen Jahrzehnten, Schlager, Musicals, Film-Soundtracks. Sogar Märchenplatten waren vertreten.

Die Musikfans durchstöberten das Angebot nach ihren persönlichen Highlights und wurden meist fündig. Manch` einer ergatterte sogar eine echte musikalische Rarität. Nur eine Besucherin ging leer aus: Sie suchte Platten mit italienischen Opern-Aufnahmen.

Die Horstmarer Börse bot auch den Rahmen für Fachgespräche oder den Austausch von Erinnerungen zwischen Gleichgesinnten. Wie sich zeigte, haben die klassischen Tonträger immer noch eine Menge treuer Fans. Die Begeisterung geht über reine Nostalgie hinaus. „Die Tonqualität von Schallplatten ist unerreicht“, sind sich Vinyl-Fans sicher.

An einer „Abhör-Station“ konnten die Musikfreunde ihre Schätze testen. Die ganz jungen Besucher standen angesichts der „historischen“ Technik vor einem Rätsel. „Das ist ein Plattenspieler“ erklärte ein Vater seiner fünfjährigen Tochter. Die aber blieb skeptisch: „Und da kommt wirklich Musik raus?“.

„Sowohl Aussteller als auch Besucher waren sehr zufrieden“, freute sich Hubertus Brunstering, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins, über den Verlauf des Events. Einige Händler hatten einen weiten Anfahrtweg nach Horstmar auf sich genommen, kamen zum Beispiel aus Remscheid oder Köln.

„Die Standpreise sind hier sehr moderat und das Publikum interessiert und fachkundig“, beschrieb ein Anbieter den Reiz, in die Burgmannsstadt zu kommen. Wegen der guten Resonanz möchte „HorstmarErleben“ die Veranstaltung fest im Jahresprogramm etablieren. „Die dritte Auflage der Schallplatten- und CD-Börse wird am zweiten Sonntag im März 2019 stattfinden“, kündigte Brunstering bereits an.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5588938?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen: CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Nachrichten-Ticker