„Tag des offenen Denkmals“
Zeitzeugen aus Mauerwerk

Horstmar/Leer -

Nicht nur das Gesundheitszentrum „Haus Eichenwald“ in Horstmar, sondern auch die Mühlen am Leerbach und Haus Alst in Leer beteiligen sich am „Tag des offenen Denkmals“. Dieser wird am morgigen Sonntag (9. September) begangen.

Montag, 10.09.2018, 14:28 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 07.09.2018, 19:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 10.09.2018, 14:28 Uhr
Hervorstechendes Merkmal des Wasserschlosses Haus Alst in Leer ist seine besondere Mauergestaltung in der sogenannten Specklagentechnik.
Hervorstechendes Merkmal des Wasserschlosses Haus Alst in Leer ist seine besondere Mauergestaltung in der sogenannten Specklagentechnik. Foto: aja

Als besondere Denkmale der Technikgeschichte gelten Schmeddings Doppelmühlen-Anlage sowie Wennings Wassermühle samt Müllerkotten. Sie zeigen umfangreiche Sammlungen von landwirtschaftlichen Geräten, die früher in Haus und Hof gebraucht wurden, und sind jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Führungen sind nach Bedarf durch Mühlenfreunde möglich. Diese sollten vorher beim Vorsitzenden des Mühlen- und Heimatvereins, Josef Denkler, unter Telefon 0 25 51/21 63 angemeldet werden.

Außenführungen auf Haus Alst bietet Dr. Burchard Graf von Westerholt um 11 und um 15.30 Uhr an. Zudem ist das Außengelände des Wasserschlosses von 10.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Auf einer Zeitreise mit Eigentümer Reinhard Stahl sowie Anna-Maria Vossenberg und Engelbert Glock können Besucher des „Hauses Eichenwald“ bei Führungen um 11.30 Uhr und um 16 Uhr gehen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6033132?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
45 Millionen Euro für das Schlaun
Für das Schulgebäude des Schlaun-Gymnasiums an der Sonnenstraße zeigt sich nun eine Perspektive: Im aktuellen Haushaltsplan stehen 45 Millionen Euro für Neu- und Umbau.
Nachrichten-Ticker