Toller Einsatz
Fußballer wissen sich selbst zu helfen

Horstmar -

Da die Betonplatten oben auf der Tribüne des Hauptplatzes teilweise sehr stark abgesackt waren, und somit eine Unfallgefahr für die Zuschauer darstellten, haben sich einige Mitglieder des Anlagenausschusses des Fördervereins des TuS, unter der Anleitung von Silvester Glowacki, zur Aufgabe gemacht, die Platten selber neu zu verlegen, um die städtischen Finanzen zu schonen

Mittwoch, 12.09.2018, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 12.09.2018, 20:00 Uhr
Die „Hauptmannschaft“ mit den Mitgliedern des TuS, die bei den Arbeitseinsätzen fast immer dabei waren. Das kleine Bild zeigt, wie die Tribüne vorher aussah.
Die „Hauptmannschaft“ mit den Mitgliedern des TuS, die bei den Arbeitseinsätzen fast immer dabei waren. Das kleine Bild zeigt, wie die Tribüne vorher aussah.

Da die Betonplatten oben auf der Tribüne des Hauptplatzes teilweise sehr stark abgesackt waren, und somit eine Unfallgefahr für die Zuschauer darstellten, haben sich einige Mitglieder des Anlagenausschusses des Fördervereins des TuS, unter der Anleitung von Silvester Glowacki, zur Aufgabe gemacht, die Platten selber neu zu verlegen, um die städtischen Finanzen zu schonen.

Das heißt zirka 220 qm Betonplatten, 50 cm x 50 cm, mussten zuerst aufgenommen werden. Diese Arbeit wurde von den Spielern der I. und II. Mannschaft, jeweils nach Trainingsabenden, übernommen.

Danach musste die Fläche von Unkraut befreit, neu begradigt und abgezogen werden und anschließend wurden die Betonplatten wieder neu verlegt.

Kürzlich konnten die Arbeiten abgeschlossen werden, und somit können die Zuschauer jetzt wieder bedenkenlos die Spiele oben auf der Tribüne verfolgen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6045259?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker