Stadt Horstmar macht mit
„Tue Gutes und rede drüber“

Horstmar -

Der energieland2050 e.V. des Kreises Steinfurt sucht aufgeschlossene Bürger aus dem gesamten Kreisgebiet, die herausfinden möchten, wie Klimaschutz im Alltag gelingen kann. Unterstützt wird der Verein dabei durch die Stadt Horstmar. Im Rahmen des Projektes werden die teilnehmenden Haushalte ein Jahr lang begleitet. Bei spannenden Workshops und kostenlosen Beratungsangeboten zu den Themenschwerpunkten „Ernährung & Konsum“, „Mobilität“ und „Energiesparen & Wohnen“ erarbeiten die Klimaschutzbürger Tipps und Maßnahmen dazu, wie Ressourcen gespart, der Geldbeutel geschont und der eigene ökologische Fußabdruck reduziert werden kann.

Donnerstag, 06.12.2018, 07:32 Uhr aktualisiert: 06.12.2018, 07:34 Uhr
Klimaschutzbürger gesucht! Die Geschäftsführung des energieland2050 e.V. und die Projektkoordinatoren, v.l.: Christian Böckenholt, Horst Schöpper, Claudia Franca Machado, Ulrich Ahlke und Silke Wesselmann rufen zur Bewerbung auf.
Klimaschutzbürger gesucht! Die Geschäftsführung des energieland2050 e.V. und die Projektkoordinatoren, v.l.: Christian Böckenholt, Horst Schöpper, Claudia Franca Machado, Ulrich Ahlke und Silke Wesselmann rufen zur Bewerbung auf.

Der energieland2050 e.V. des Kreises Steinfurt sucht aufgeschlossene Bürger aus dem gesamten Kreisgebiet, die herausfinden möchten, wie Klimaschutz im Alltag gelingen kann. Unterstützt wird der Verein dabei durch die Stadt Horstmar.

Was erwartet die Klimaschutzbürger? Im Rahmen des Projektes werden die teilnehmenden Haushalte ein Jahr lang begleitet. Bei spannenden Workshops und kostenlosen Beratungsangeboten zu den Themenschwerpunkten „Ernährung & Konsum“, „Mobilität“ und „Energiesparen & Wohnen“ erarbeiten die Klimaschutzbürger Tipps und Maßnahmen dazu, wie Ressourcen gespart, der Geldbeutel geschont und der eigene ökologische Fußabdruck reduziert werden kann.

Alle Teilnehmer erhalten eine kostenlose Energieberatung. Auch gemeinschaftliche Events, wie zum Beispiel ein Klima-Kochkursus und ein Spritspar-Fahrtraining, werden angeboten.

Getreu dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ berichten die Teilnehmer auch digital über Ihre Erfahrungen und Erlebnisse als Klimaschutzbürger.„Jetzt mitmachen und bis zum 15. Dezember 2018 bewerben. Jeder Bürger aus dem Kreis Steinfurt ist aufgerufen, sich für die Teilnahme am Projekt zu bewerben. Gesucht werden Menschen aus den unterschiedlichsten Lebenssituationen und Lebensphasen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter . Aus den eingehenden Bewerbungen werden rund zehn bis 15 Haushalte ausgewählt.

Bei Interesse ist eine E-Mail, gerne mit Foto oder Video und kurzer Begründung, warum eine Projektteilnahme von Interesse ist, an den Kreis Steinfurt an Claudia Franca Machado, claudia.francamachado@kreis-steinfurt.de, (Telefon 02551 692122) zu senden. Das Projekt startet im Januar 2019. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Infos gibt es unter www.energieland2050.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6238199?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Keine Ruhe im Rattenhaus - Nachbarin reißt Geduldsfaden
Maßnahmen gegen die Ratten von nebenan: Das Grün vor dem Wohnzimmerfenster wurde zurückgeschnitten, die Löcher im Gemäuer wurden verfüllt.
Nachrichten-Ticker