Herber Verlust
Große Trauer um Dr. Bernhard Schulte

Horstmar -

Mit ihm verliert der TuS Germania Horstmar ein engagiertes Vereinsmitglied und einen Sportsmann mit Herz. Im Alter von 70 Jahren ist Dr. Bernhard Schulte nach schwerer Krankheit verstorben. „Er war über viele Jahre ein aktives Mitglied der Fachschaft Fußball und brachte neben seiner sportlichen Begeisterung, seinem Engagement und seiner fachlichen Kompetenz, den Willen zum ehrenamtlichen Wirken zu Gunsten der Fachschaft, aber auch zum Wohle der gesamten TuS-Familie über Jahrzehnte ein“, heißt es in einem Nachruf des TuS. Die Trauerfeier findet am Samstag (8. Dezember) um 11.30 Uhr in der Friedhofskapelle statt. Anschließend erfolgt die Urnenbeisetzung um 12.30 Uhr im Waldfrieden Horstmar-Alst. Die Sportler treffen sich zum letzten Geleit um 11 Uhr im Vereinslokal.

Freitag, 07.12.2018, 06:06 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 14:18 Uhr
Dr. Bernhard Schulte hat sich jahrelang für den TuS Germania Horstmar engagiert.
Dr. Bernhard Schulte hat sich jahrelang für den TuS Germania Horstmar engagiert.

Mit ihm verliert der TuS Germania Horstmar ein engagiertes Vereinsmitglied und einen Sportsmann mit Herz. Im Alter von 70 Jahren ist Dr. Bernhard Schulte nach schwerer Krankheit verstorben. „Er war über viele Jahre ein aktives Mitglied der Fachschaft Fußball und brachte neben seiner sportlichen Begeisterung, seinem Engagement und seiner fachlichen Kompetenz, den Willen zum ehrenamtlichen Wirken zu Gunsten der Fachschaft, aber auch zum Wohle der gesamten TuS-Familie über Jahrzehnte ein“, heißt es in einem Nachruf des TuS.

Mit dem Wohnortwechsel der Familie nach Horstmar schloss sich Bernhard Schulte im Jahr 1992 dem TuS an. Von 1993 bis 1997 agierte er als Geschäftsführer und von 1997 bis 2004 als Erster Vorsitzender der Fachschaft Fußball.

Als Gründungsmitglied des Vereins zur Förderung des Sports im Jahr 1995 übernahm Schulte auch hier die Position des Ersten Vorsitzenden bis ins Jahr 2013. In die 20 Jahren seines Schaffens fallen die Großprojekte: Erbauen des zweiten Rasenplatzes, Umbau des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz, Aufbau und Organisation der Bandenwerbung im Stadion, bauliche Maßnahmen im Clubgebäude sowie die Einfädelung der Partnerschaft mit der Jugendabteilung des SV Westfalia Leer.

Dem Sportfreund war es eine Herzensangelegenheit, Entscheidungen zum Wohle aller Mitglieder im Verein zu treffen und er hat mit seinem Einsatz den Grundstein für ein solides Unterstützen der Fachschaften, die am Sportplatz wirken, gelegt.

Seinen Ehrgeiz, seinen Lebensfrohsinn sowie sein Engagement und Interesse für den TuS werden die Mitglieder in guter Erinnerung behalten und stets würdigen.

Die Trauerfeier findet am Samstag (8. Dezember) um 11.30 Uhr in der Friedhofskapelle statt. Anschließend erfolgt die Urnenbeisetzung um 12.30 Uhr im Waldfrieden Horstmar-Alst. Die Sportler treffen sich zum letzten Geleit um 11 Uhr im Vereinslokal.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6240601?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Zwei Tote nach Angriff in Straßburg
Sicherheitskräfte haben den Straßburger Weihnachtsmarkt nach dem Angriff abgeriegelt.
Nachrichten-Ticker