Tolle Stimmung
Besucher trotzen dem Regen

Horstmar -

Trotz ungemütlichen Wetters besuchten zahlreiche Bürger am Wochenende den Adventsmarkt, zu dem der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ gemeinsam mit der Bruderschaft St. Katharina in und rund um den Borchorster Hof eingeladen hatte. Zahlreiche heimische Vereine, Verbände ud Gruppierungen beteiligten sich an dem bunten Treiben, das die Besucher auf Weihnachten einstimmte.

Montag, 10.12.2018, 18:00 Uhr aktualisiert: 12.12.2018, 08:19 Uhr
Für köstliche Kuchen und Schnittchen sorgte die Kfd Horstmar, die zu ihrer Cafeteria in den Borchorster Hof einlud.
Für köstliche Kuchen und Schnittchen sorgte die Kfd Horstmar, die zu ihrer Cafeteria in den Borchorster Hof einlud. Foto: Regina Schmidt

Die Burgmannstädter sind wetterfest – auch durch Regen und Wind ließen sie sich nicht vom Besuch des Adventsmarktes am und im Pfarrzentrum Borchorster Hof abhalten. Der bot den Gästen am zweiten Adventswochenende wieder eine schöne Gelegenheit, sich in gemütlicher Atmosphäre auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Organisiert wird der Markt seit einigen Jahren gemeinsam vom Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ und der Schützenbruderschaft St. Katharina.

Zum Marktstart am Samstagnachmittag schlenderten die Besucher an den Hütten und Ständen im ummauerten Hof entlang oder nahmen die Angebote im Kaminzimmer des Burgmannshofes in Augenschein.

Wer noch auf der Suche nach einem hübschen Weihnachtsgeschenk war, wurde hier sicher fündig. Es gab Holzarbeiten verschiedenster Art, handgefertigte Kinderkleidung, Strickwaren, Spielsachen, weihnachtliche Decken und Tisch-Deko, Porzellanmalerei, selbst gemachten Schmuck, individuelle Grußkarten, köstliche Liköre, Marmeladen und einiges mehr.

Reißenden Absatz fanden die zum Verkauf stehenden Weihnachtsbäume.

Zur Stillung des kleinen, oder auch größeren Hunger zwischendurch konnten die Gäste zwischen süßen und deftigen Leckereien wählen. Verführerisch wehte der Duft frisch gebackener Waffeln über den Hof und im Gebäude lud die üppig bestückte Caféteria der Kfd Horstmar zum Verweilen ein.

Käsesuppe, feuriges Chili, leckere gefüllte Teigtaschen oder der Klassiker Pommes und Currywurst boten Verpflegung für jeden Geschmack. Innerlich aufwärmen konnten sich die Marktbesucher bei einem Glas Glühwein, Apfelpunsch oder Kakao.

Für musikalische Weihnachtsstimmung sorgte der Männergesangverein Liederkranz am Sonntagnachmittag. Trompeter Heinz Holtkötter spielte wieder zugunsten der Aktion Herzenswünsche.

Die jüngsten Marktbesucher konnten sich beim Kasperletheater vergnügen, dargeboten vom Elternbeirat der Kita St. Elisabeth.

Nach Einbruch der Dunkelheit begeisterte der „Lichterzauber“ Jung und Alt. Originelle Lichtinstallationen ließen den Bürgerpark erstrahlen. Ermöglicht wurde die Illumination nun schon im zweiten Jahr dank der Unterstützung von Sponsoren aus Unternehmer- und Bürgerschaft.

Der Horstmarer Adventsmarkt, für den der historische Burgmannshof die ideale, idyllische Kulisse bildet, soll ein vorweihnachtlicher Treffpunkt für alle Bürger sein. „Der Markt lebt vom Engagement örtlicher Akteure. Deshalb freuen wir uns, dass sich wieder viele Vereine, Gruppierungen und einzelne Bürger beteiligt haben“, erklärte Hubertus Brunstering, Geschäftsführer von HorstmarErleben.

Der Stadtmarketingverein hatte auch wieder eine Weihnachtsverlosung mit zahlreichenn Preisen organisiert. Einige Gewinne wurden am Sonntag nicht abgeholt. Hier die Losnummern: 51; 111; 130; 272; 546; 591; 596; 621; 658.

Die Gewinner können sich in der Geschäftsstelle des Stadtmarketingvereins am Kirchplatz melden, dienstags von 9 bis 13 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6248938?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Partei verwirrt Wähler mit Namen von Nazis
Partei-Chef Martin Sonneborn
Nachrichten-Ticker