Hoher Besuch
Nikolaus verteilt 320 Tüten in Leer

Horstmar-Leer -

Der Nikolaus und Knecht Ruprecht besuchten am Zweiten Advent Mädchen und Jungen in Leer. Zunächst freuten sich Kinder und Erwachsenen an der Friedenskapelle in der Alst über den Himmelsboten und seinen Gefährten. Die beiden Gäste wurde unter Glockengeläut vom Vorsitzenden des Alster Schützenverein, Stefan Arning, begrüßt. Kinder trugen Gedichte und Lieder vor. Gerne verschenkte der Nikolaus seine Gaben an die artigen Kleinen.

Mittwoch, 12.12.2018, 08:14 Uhr aktualisiert: 12.12.2018, 16:51 Uhr
Ein Raunen ging durch die Leerer Pfarrkirche, als Nikolaus und Knecht Ruprecht dort einzogen.
Ein Raunen ging durch die Leerer Pfarrkirche, als Nikolaus und Knecht Ruprecht dort einzogen. Foto: Carla Rottmann

Nicht im Planwagen, wie sonst üblich, sondern im Kommandofahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr hielten der Nikolaus und Knecht Ruprecht wegen des regnerischen Wetters anschließend Einzug ins Dorf. Auch dort kündigten die Glocken vom Turm der Ss.-Cosmas-und- Damian-Kirche das Nahen der hohen Gäste an.

Auf dem Kirchplatz konnten die Kinder das Eintreffen kaum erwarten. Dort musste der Nikolaus viele Hände schütteln. Knecht Ruprecht hatte kaum Grund zum Tadel für den Nachwuchs.

Mit festlichem Klängen wurden der Nikolaus und Knecht Ruprecht dann in der rappelvollen Kirche von Ss. Cosmas und Damian empfangen. Die Leerer Blickband spielte adventliche Lieder. Sie hatte zuvor bereits in der Alst für musikalische Stimmung gesorgt. Pfarrdechant Büll begrüßte die Gäste. Er erinnerte die Kinder an das Leben des heiligen Nikolaus.

Die Mitglieder der örtlichen Schützenvereine waren dem Nikolaus behilflich bei der Verteilung der Tüten. Sie hatten insgesamt 320 Tüten gepackt und erfreuten damit den Nachwuchs.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6252446?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Europa für alle Sinne
Kopfhörerparty auf dem Prinzipalmarkt: Europa für alle Sinne
Nachrichten-Ticker