Aktiv vor Ort
Joseffigur wird neu belebt

Horstmar-Leer -

Eine „Auferstehung“ wird es bald für eine Heiligenfigur geben. Es handelt sich um eine Statue des heiligen Josef, die einstmals in der Bauerschaft Ostendorf gestanden hat. Die älteren Einwohner erinnern sich noch daran.

Mittwoch, 12.12.2018, 16:48 Uhr aktualisiert: 12.12.2018, 16:51 Uhr
Werner Artmann  (6.v.r.) von der Sparkasse Steinfurt und Ralf Hölscheidt (3.v.l.) von der Volksbank Ochtrup-Laer übergaben jeweils eine Spende von 1000 Euro an den Vereinsvorsitzenden Berthold Tenkmann. Über die freuten sich auch die Mitstreiter.
Werner Artmann  (6.v.r.) von der Sparkasse Steinfurt und Ralf Hölscheidt (3.v.l.) von der Volksbank Ochtrup-Laer übergaben jeweils eine Spende von 1000 Euro an den Vereinsvorsitzenden Berthold Tenkmann. Über die freuten sich auch die Mitstreiter. Foto: fn

Diese Heiligenfigur, die vor 100 Jahren entstand, ist in der Obhut der Familie Bernhard und Karin Drerup und lagert in deren Scheune. Sie soll künftig einen Platz am Radweg in Ostendorf an der Besitzung Drerup erhalten.

Die Station wird eine transparente Konstruktion aus Klinker, Holz, Metall und Glas werden und keineswegs einen Bushalte-Charakter aufweisen. „Das ist mit hohen Kosten verbunden, die bei rund 15 000 Euro liegen werden“, betont Berthold Tenkmann , der in diesem Zusammenhang aber auch auf enorme Eigenleistungen hinweist, ohne die die Realisierung nicht möglich wäre.

Zur Finanzierung ist nun der „Verein zur Errichtung und Erhaltung der Wegestation am Ostendorfer Radweg“ gegründet worden. Dabei handelt es sich um eine gemeinnützige Vereinigung, so dass bei Spenden entsprechende Bescheinigungen für das Finanzamt erstellt werden können.

Das Organisationsteam traf sich jetzt mit Werner Artmann von der Sparkasse Steinfurt und Ralf Hölscheidt von der Volksbank Ochtrup-Laer. Beide Banker brachten einen Scheck über 1000 Euro mit.

Vereinsvorsitzender Berthold Tenkmann bedankte sich bei dieser Gelegenheit nicht nur bei den beiden Geldinstituten, sondern auch bei denjenigen, die bereits für die Station des heiligen Josefs Gel gespendet haben. Für das Schutzdach wird weitere finanzielle Unterstützung benötigt. Interessenten können sich bei Berthold Tenkmann unter Telefon 0 25 51/79 60 melden.

Die offizielle Einweihung der Station soll im Frühjahr 2019 erfolgen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6253445?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Europawahl: Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Nachrichten-Ticker