Aktive Gruppierung
Kolpingsfamilie eint die Generationen

Horstmar-Leer -

Die Kolpingsfamilie Leer ist dank des steten Einsatzes ihrer Vorsitzenden Irene Wahlers sowie des fünfköpfigen Vorstandsteams wie eine große Familie. So präsentierte sich die Gemeinschaft auch anlässlich des Kolping-Gedenktages sowohl während des Gottesdienstes in der Kirche von Ss. Cosmas und Damian, als die Mitglieder mit einem Banner einzogen, aber auch später beim gemeinsamen Frühstück im Pfarrheim.

Mittwoch, 12.12.2018, 23:00 Uhr aktualisiert: 14.12.2018, 15:18 Uhr
Die Vorsitzende der Kolpingsfamilie Leer, Irene Wahlers (stehend), und ihre Vorstandskollegen setzen sich   für die Belange der großen Familie ein.
Die Vorsitzende der Kolpingsfamilie Leer, Irene Wahlers (stehend), und ihre Vorstandskollegen setzen sich   für die Belange der großen Familie ein. Foto: fn

Die Teilnahme war so groß, dass die Gastgeber des Frühstücks sowohl den großen Saal als auch die Räume im Obergeschoss in Anspruch nehmen mussten. Unter den 50 Besuchern befanden sich auch 23 Kinder. Die generationenübergreifende Altersspanne unterstrich den Anspruch der Leerer Vereinigung, für alle da zu sein.

„Wir wollen die Kinder und Jugendlichen an uns binden und ihnen Aufgaben übertragen“, betonte Irene Wahlers . So zählt die rührige Gruppe inzwischen fast 100 Mitglieder.

Pfarrdechant Johannes Büll würdigte die Leistungen der Leerer Kolpingfamilie und bedankte sich ausdrücklich für ihre Aktivitäten. Sie stehe im Verhältnis zu manch` einer anderen Gruppe sehr gut da, meinte der Seelsorger. Er muss es wissen, denn schließlich ist er Präses des Kolping-Bezirksverbandes Steinfurt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6253451?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Bundeswehr-Panzer hilft bei Emsrenaturierung
Schweres Gerät im Naturschutzgebiet: Der Pionierpanzer "Dachs" ist derzeit auf einem Truppenübungsplatz nahe Münster im Einsatz.
Nachrichten-Ticker